26.08.2017

Rezension: Romina - Tochter der Liebe




Titel:  Romina -  Tochter der Liebe
Autor/in: Annie Laine
Format: E-Book
Seitenanzahl: 395 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
**Auch eine Göttin kann der Liebe nicht widerstehen**
Romina hat ihr ganzes Leben der Liebe gewidmet. Als Halbgöttin ist es ihr Auftrag, die Menschen zu verkuppeln und ihre Herzen höherschlagen zu lassen. Aber dann wird sie aus heiterem Himmel vom Olymp verbannt und ihrer Göttlichkeit beraubt. Völlig unvorbereitet findet sie sich plötzlich auf der Erde wieder und muss am eigenen Körper erfahren, was Worte wie Hunger und Kälte bedeuten. Doch es gibt einen Ausweg aus ihrem Unglück: Gelingt es ihr, den süßen Literaturstudenten Devin mit der ihm vom Schicksal vorherbestimmten Partnerin zusammenzubringen, darf sie als Göttin auf den Olymp zurückkehren. Eine Aufgabe, die Romina mehr abverlangen wird, als sie sich vorstellen kann...
Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, denn die Autorin hat einen sehr leichten und lockeren Schreibstil der die Seiten nur so davon fliegen lässt. 

Die Story an sich war zwar sehr ruhig gehalten, aber genau das mochte ich an diesem Buch. Es musste nicht übertrumpfen durch Actionszenen oder enormen Gewaltszenen, nein es hat einfach gepunktet durch eine tolle Geschichte, Handlung und für mich schon fast perfekten Schreibstil. Es war für mich auch nie langweilig, obwohl nicht so viel passiert ist.

Die Charaktere mochte ich unheimlich gern. Positiv überrascht war ich, das Devin hier keinen Badboy darstellt, denn das hat dem gesamten Buch definitiv nochmal eine Besonderheit gezaubert. Romina war natürlich eine Hauptperson die man nur ins Herz schließen konnte und ich mochte sie sehr gern. 

Interessant fand ich, das die Geschichte  hauptsächlich auf dem Olymp und auf der Erde spielt, denn ich fand es immer eine erfrischende Abwechslung und es brachte der Geschichte den richtigen Pepp.

Ab und an konnte mich die Geschichte auch überraschen und sie war wirklich toll durchdacht. Sicherlich gab es mal eine Kleinigkeit die nicht komplett gepasst hat, aber das Gesamtpaket war überzeugend und daher wäre das für mich mal wieder ein Meckern auf hohem Niveau und ist daher für mich absolut nicht nennenswert. 

Eine wunderschöne Geschichte gemischt mit tollen Charakteren und einer gut durchdachten Grundgeschichte. Langweile kannte ich bei diesem Buch nicht und bin wirklich sehr begeistert von dieser Geschichte. 



1 Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    mich konnte die Geschichte ja leider nicht ganz so überzeugen. Aber es war vielleicht auch einfach nicht das richtige Buch für mich. Ich merke es beim Lesen immer wieder, man entwickelt sich mit jedem Buch immer weiter in eine Richtung. Ab und an passiert es dann, dass einen manche Geschichten einfach nicht mehr so überzeugen können. Aber zum Glück entwickelt sich jeder anders ;)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen

Bild Bild Bild Bild Bild