27.09.2017

Rezension: Physis





Titel: Physis
Autor/in: Sophie Hilger
Format: Print / E-Book
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Eisermann  Verlag
Eine verheerende Ölkatastrophe hat die Wasserreserven auf der Erde stark dezimiert und eine Zeit der Einschränkungen und Angst beginnt. Inmitten des Chaos ist die toughe Systementwicklerin Emma Winter an einem bahnbrechenden Projekt beteiligt, welches die Wasserbestände der Welt wieder auffüllen soll. Dass sie dabei in eine übermächtige Verschwörung hineingeraten ist, bemerkt sie viel zu spät. Eine Gruppe Terroristen will das Projekt mit aller Macht verhindern. Doch dann beginnen die Grenzen zwischen Gut und Böse zu verschwimmen und vor Emmas Augen eröffnet sich eine neue, unbekannte Welt. 

Welches Geheimnis hütet der wortkarge Terroristenanführer Sean? Woher stammt die futuristische Ausrüstung der Männer? Und ist Emma bereit, für das Schicksal der Erde ihren moralischen Grundsätzen zu entsagen?
Der Einstieg in das Buch ist mir durch den lockeren und flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen.

Die Autorin hat in ihrem Buch ein sehr komplexes, aber interessantes Thema angesprochen was einem persönlich zum Nachdenken anregt, weil die Geschichte wirklich interessant dargestellt wurde und teilweise wirklich Realität werden könnte.

Die Charaktere waren für mich sehr überzeugend und authentisch. Ich konnte mich mit ihnen gut identifizieren und fand das sie ihre Rolle toll verkörpert haben. 

Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite durchgehend spannend, viele unerwartete Ereignisse, Überraschungen und Wendungen runden das Gesamtpaket ab. Trotz das dieses Thema so komplex ist, konnte die Autorin durch ihren angenehmen Schreibstil mich völlig verzaubern. Ich fand nur das es öfters zu sehr in den Sci-Fi-Bereich abgedriftet ist, aber auch das macht die Geschichte nicht weniger schlecht. 
Eine erfrischend neue Idee, die in einen die Angst auslöst, denn warum sollte sowas nicht teilweise Realität werden? Authentische Charaktere und ein runder Schreibstil runden das Gesamtpaket ab. Einziger Kritikpunkt: Es schweift zu sehr in den Sci-Fi-Bereich ab.



1 Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    das klingt nach einem sehr vielversprechenden Buch, gerade weil es auch Bereiche anspricht die in unserer Zeit Realität werden könnten. Ich glaube zwar nicht, dass es unbedingt ein Buch für mich wäre. Aber es klingt sehr interessant.

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen

Bild Bild Bild Bild Bild