03.10.2017

Rezension: Die Perfekten




Titel:
 Die Perfekten
Autor/in: Caroline Brinkmann 
Format: Print / E-Book
Seitenanzahl: 522 Seiten
Verlag: Bastei Entertainment

Vertraue niemandem! (Das erste Gesetz der Ghosts)

Mein Name ist Rain. Ich gehöre zu denen, die man Ghosts nennt. Mit meiner Mutter lebe ich außerhalb des Systems. Wir sind unsichtbar.Über uns allen thronen die Gesegneten. Sie gelten als perfekt.Aber das bin ich auch!

Rain und ihre Mutter Storm sind auf ständiger Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die das Land Hope regieren. Wie für alle Menschen, die aufgrund ihrer Gene in der perfekten Welt keinen Platz haben, ist die einzige Chance zu überleben, dass sie unsichtbar bleiben. Rain missachtet diese Regel und schließt Freundschaft mit dem Jungen Lark. Doch gerade, als sie beginnt, ihn in ihr Herz zu lassen, verrät er sie an die Soldaten der Gesegneten. Eigentlich wäre das ihr sicheres Todesurteil, doch stattdessen erfährt Rain etwas Unglaubliches. Sie ist gar kein Ghost. Sie ist perfekt. Eine Gesegnete.

Das Cover ist für mich nichts besonderes, aber der Inhalt zählt und der Klappentext versprach mir eine unterhaltsame und aufregende Lektüre.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, denn der Schreibstil ist sehr wortgewaltig, bildlich und angenehm leicht. Schön finde ich auch, dass man dem Buch anmerkt das es ein Jugendbuch ist und für mich der Schreibstil auch sehr modern wirkte.

Die Grundgeschichte mit ihren Handlungen ist sehr gut aufgebaut worden und für den Leser absolut nachempfindbar. Man findet eigentlich überhaupt keine Logikfehler, sondern kann sich komplett in diese Geschichte hinein versetzen. Die frische neue Idee konnte mich an das Buch fesseln und die Spannung zog sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Rain und Lark erzähl und verhilft uns Lesern dazu die Personen besser verstehen zu lernen. Die Charaktere wurden sehr schön ausgearbeitet und haben ihre individualität bekommen.

Der Verlauf der Story war dramatisch und fesselnd umgesetzt worden. Emotionen kochen hoch und haben mich hoffen, zweifeln und mitfiebern lassen.

Eine sehr gelungene Dystopie die Lust auf mehr macht. Ein tolles Grundgerüst auf dem die Geschichte aufgebaut worden ist. Logikfehler oder durchsichtige Charaktere sucht man hier vergebens, denn man wird Teil der gesamten Geschichte und fühlt sich bis zum Ende gut unterhalten.




4 Kommentare:

  1. Liebe Stefanie

    Das Buch klingt sehr spannend! Wow!

    Danke Dir fürs vorstellen!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Hey Stefanie,

    ich habe dieses Buch auch regelrecht verschlungen. Die Autorin hat mich wirklich begeistern können und ich bin so gespannt auf die Fortsetzung...da wird uns noch so einiges erwarten dürfen. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Buch hab ich echt lang hin un her überlegt ob ich es mir auch holen soll ... einerseits spannend, andereseits hatte man beim Klappentext schon das Gefühl die Thematik schon hundertmal gelesen zu haben.
    Deine Vorstellung bringt mich nun doch wieder dazu das Buch vielleicht doch zu lesen. Danke.

    AntwortenLöschen
  4. das Cover ist wirklich nicht besonders und ich hätte auch nicht gedacht, dass es sich hier um so eine Dystopie handelt ... aber gut, wenn das Buch dennoch überzeugt ;)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von www.liebewasist.com

    AntwortenLöschen

Bild Bild Bild Bild Bild