Titel: Mieses Karma Autor: David Safier Seitenanzahl: 432 Seiten Klappentext: Moderatorin Kim Lange hält endlich den heißersehnten Fernsehpreis in den Händen. Schade, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Zur Strafe findet sie sich mit sechs Beinen und Fühlern in einem Erdloch wieder: Sie ist eine Ameise! Da hilft nur eins: Gutes Karma muss her! Rezi: Eine wunderbare Geschichte und ein einmaliger Genuss. Etwas ähnliches hatte ich vorher weder gelesen noch gehört. David Safier besitzt das Talent derart anschaulich zu schreiben, das man dieweiterlesen

Mein persönlicher Vergleich der Amazon “Unlimited-Flat” und der Skoobe-Flat Als erstes hatte ich die Amazon-Flat getestet und anschließend die Skoobe-Flat. Bei der Amazon-Flatrate kann man bis zu 10 Büchern gleichzeitig ausleihen und lesen. Es ist eine gemischte Vielzahl von Fantasy,Thrillern,Krimi’s etc. Hierbei ist zu erwähnen, das auch viele unbekanntere Autoren daran Teilnehmen, die aber auch einige schöne Werke geschrieben haben. Hierbei muss man sagen, das man diese Flat halt wirklich ausschließlich mit dem Kindle oder dem Kindle Fire bedienen kann. Die Flat kostet 9,99 Euro und kann jeden Monat gekündigt werden. ACHTUNG: Viele denken, wenn sie Amazon-Prime wählen, dann haben sie die Kindle-Leihbücherei umsonst- dasweiterlesen

Hallo ihr Lieben, da ich ja ein totaler Bücherjunkie bin und mich natürlich auch sehr gerne darüber austausche, habe ich mir gedacht, dass ich es nun auch mal mit einem eigenen Blog versuche. Ich habe mir dafür einen “Allround-Namen” ausgesucht, da ich nicht nur über Bücher schreiben mag, sondern auch gerne über alles was in meiner “Gedankenwelt” vorgeht, vielleicht interessiert dies ja den einen oder anderen von euch. Der Hauptkern besteht natürlich trotzdem aus Bücher, denn Bücher sind mein Leben! Solltet ihr den einen oder anderen Schreibfehler finden, dann dürft ihr diesen gerne behalten – Kritik, Anregungen und Lob sind natürlich gerne gesehen. Euer Bücherjunkieweiterlesen