Filmkritik: Jungle Cruise

Titel: Jungle Cruise
Studio: Disney
Spieldauer: 2 Stunden und 7 Minuten
Schauspieler: Dwayne JohnsonEmily BluntEdgar Ramirez
FSK: 12 Jahre
Trailer

Beschreibung

Während seine Familie über die Feiertage nach Japan reist, bleibt Max Mercer (Archie Yates) allein zu Haus. Doch das bleibt nicht lange so: Denn das Ehepaar Pam (Ellie Kemper) und Jeff (Rob Delaney), das vor dem finanziellen Ruin steht, bricht in das Haus der Familie Mercer ein, um dort ein wertvolles Erbstück zu stehlen. Sie haben die Rechnung allerdings ohne Max gemacht, der sein Zuhause mit allen erdenklichen Mitteln gegen die Eindringlinge verteidigt und dabei ein gewaltiges Chaos anrichtet – und erkennt, dass es zu Hause doch am schönsten ist.

Neuauflage des Weihnachts-Klassikers „Kevin – Allein zu Haus“, die direkt für den Streamingdienst Disney+ entwickelt wird und in der eine neue Hauptfigur im Mittelpunkt steht.

 

 

Kritik

Dieser Film hat mich wirklich direkt von der ersten Minute an begeistern können, weil er einfach eine richtige mystische, geheimnisvolle und spannende Atmosphäre ausstrahlt.

Die Kulissen sind super gewählt worden und wunderbar farbenfroh. Es gibt so viel zu entdecken, dass man beim ersten Mal anschauen gar nicht alles richtig wahrnehmen kann.

Die Storyline an sich ist ziemlich einfach gehalten, aber versprüht trotzdem Charme und Abenteuerlust. Da der Film auch für Kinder geeignet ist, haben wir hier einige spannende, witzige und lustige Dialoge und Szenen. Die Schauspieler haben eine wahre Glanzleistung gebracht und man nimmt ihnen die jeweilige Rolle absolut ab. Der Aufbau der Geschichte ist recht simpel und einfach gestrickt, aber es minderte bei mir nicht im geringsten die Spannung.

Die Geschichte entwickelt sich Stück für Stück und lässt sich zum Ende als ein ganzes Puzzle zusammensetzen.

Die Bild- und Tonqualität sind hervorragend und auch die Kulissen lassen nichts zu wünschen übrig.

Für mich ist der Film perfekt geeignet für einen spannend, unterhaltsamen und abenteuerlichen Filmabend zusammen mit der ganzen Familie.

 

 

Fazit

“Jungle Cruise” von Disney lädt zu eine, spannenden, abwechslungsreichen und witzigen Filmabend ein für kleine und große Zuschauer. Die Kulissen sind atemberaubend, die Effekte vielversprechend und die Schauspieler großartig. Für mich das perfekte Paket um mich bestens unterhalten zu fühlen!

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

1 Kommentar

  1. Hi Steffi,

    an dem Film hatte ich auch total viel Spaß. Hat mich so ein bisschen an Fluch der Karibik erinnert, der auch einfach nur Spaß macht. Ich finde auch, dass die Filmemacher da trotz recht simpler Handlung einen tollen Abenteuerfilm gemacht haben.

    Viele Grüße,
    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.