Rezension: Almost Speechless – Die Tiefe deiner Worte

Titel: Almost Speechless – Die Tiefe deiner Worte
Autor/in: Sina Müller
Format: eBook // Print
Seitenanzahl: 370  Seiten
ISBN: 978-3551303981
Verlag: Impress

 


Klappentext

**Bist du bereit, der Liebe zu vertrauen?**
Paulina liebt Worte – und doch ist sie nahezu stumm. Eine Kommunikationsstörung namens Selektiver Mutismus macht es der kreativen Studentin der Academy of Arts fast unmöglich, sich mit anderen auszutauschen. Zuflucht findet Paulina in ihren Geschichten, in denen sie Tag und Nacht ihre Protagonisten die Dinge sagen lässt, die ihr nicht über die Lippen kommen. Und bei Adrian, dem rebellischen Sprayer, der plötzlich an der Akademie auftaucht und mit jedem Blick ihr Herz höherschlagen lässt. Wenn sie doch nur mit ihm sprechen könnte …

 

Rezension

Das wir hier eine weitere Geschichte von “der Academy of Arts” lesen wusste ich nicht, weil ich den anderen Teil bisher gar nicht kenne, aber umso mehr kann ich behaupten: Diese Geschichte lässt sich ganz ohne Vorkenntnisse lesen.

Ich muss zugeben, dass Sina Müller für mich eine neue Autorin ist, weil ich von ihr noch keine Bücher kenne, aber sie hat mich durch ihren ausdrucksstarken Schreibstil total umgehauen. Sie verwebt die Situationsbeschreibungen mit so viel Emotionen und Details das man als Leser wirklich richtig an dieses Buch gefesselt ist. Die Geschichte hat mich wirklich total berührt und ich muss wirklich oft noch an diese Geschichte zurückdenken. Es ist einfach nur toll wie sie die Krankheit mit eingebaut hat und wie behutsam und doch bestimmt diese Krankheit einen sehr wichtigen Teil im Leben von Paulina einnimmt.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd in der Ich-Perspektive der zwei Hauptfiguren Paulina und Adrian. Dadurch konnte ich als Leser die Gedanken und auch Handlungen nachempfinden.

Wir lesen hier die Geschichte von Paulina die an der Krankheit Selektiver Mutismus leidet und von Adrian dem Sprayer. Adrian ist ein Typ der falsche Entscheidungen getroffen hat, aber dann doch irgendwie den richtigen Weg gefunden hat. Die ersten paar Seiten konnte er mich gar nicht überzeugen, aber dann hat er sich doch heimlich in mein Herz geschlichen.

Für mich ist die Geschichte nicht irgendeine Gefühlsduselei, sondern sie hat einen richtigen Tiefgang der uns Leser richtig mitfiebern und hoffen lässt. Die Geschichte zeigt uns das man niemals aufhören sollte an sich selbst und seine Träume zu glauben, das es ganz egal ist ob man reich oder arm ist und das man vor allem keine Vorurteile Menschen gegenüber haben sollte, sondern offen durch die Welt spazieren soll. Die Mischung zwischen der aufkeimenden Liebesgeschichte, der Krankheit und auch der Kunstschule waren perfekt ineinander verwoben und haben einen sehr stimmigen Eindruck hinterlassen. Für mich hat das Buch definitiv ein großes Potential ein Highlight aus 2021 zu werden.

 

Definition vom Selektiver Mutismus (SM) : Selektiver Mutismus (auch: Elektiver Mutismus; englisch selective: „auswählend, punktuell“, elective: „wahlweise“, lateinisch mutus: „stumm“) bezeichnet in der Kinder- und Jugendpsychiatrie eine emotional bedingte psychische Störung, bei der die sprachliche Kommunikation stark beeinträchtigt ist. Selektiver Mutismus ist durch selektives Sprechen mit bestimmten Personen oder in definierten Situationen gekennzeichnet. Im Unterschied zum totalen Mutismus ist die Verstummung nicht vollständig. Quelle: Wikipedia 

 

Fazit

Sina Müller hat mit “Almost Speechless – Die Tiefe deiner Worte” einen Roman gezaubert der mich emotional aufgewühlt hat. Die Thematik mit der Krankheit Selektiver Mutismus wurde in meinen Augen perfekt und interessant umgesetzt und zauberte uns mal eine andere Sicht auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Ein Roman der durch starke Figuren und einer interessanten Storyline glänzen kann und definitiv ein Highlight aus dem Jahr 2021 werden könnte!

 

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Impress  Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Jetzt bin ich total neugierig und heiß auf das Buch. Werde ich mir gleich bestellen. Sina Müller behalte ich auch im Kopf.
    Alles Liebe
    Annette

  2. Liebe Steffi,
    thematisch ist das wirklich eine spannende Sache. Und die Autorin scheint es noch dazu prima umgesetzt zu haben, wenn das Buch zu deinen bisherigen Jahreshighlights zählt – das freut mich für dich.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  3. Dss klingt super und nach einem Buch für mich.
    Der Sommer könnte endlich mal Gelegenheit zum lesen geben und dann passt es perfekt.

    Liebe Denk für den Tipp.
    Sonnige Grüße, Katja

  4. Ich hatte in meinem Studium auch von Selektivem und Totalem Mutismus gehört, aber zum Glück noch nie einen Patienten mit dem Störungsbild gehabt! Das wünsche ich niemanden! Kommunikation ist so essenziell und tut so gut! Das Buch werde ich mir auf jeden Fall merken!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.