Rezension: Chasing Darkness – Das Herz eines Dämons - Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt -

Titel: Chasing Darkness – Das Herz eines Dämons
Autor/in: B. E. Pfeiffer
Format:  eBook
Seitenanzahl: 341 Seiten
ISBN: 978-3-646-60569-3
Verlag: Impress


Klappentext

**Die Jagd ist eröffnet …**
Alana ist eine der begabtesten Dämonen-Jägerinnen im ganzen Königreich. Sogar dem Herrscher imponieren ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Doch ausgerechnet sie soll einen Halbdämon heiraten, um den Jahrhunderte andauernden Krieg zwischen Menschen und Dämonen endlich zu beenden. Auch Darius sträubt sich gegen die Vorstellung, seine Feindin zu heiraten. Um eine Verbindung zu verhindern, schließen die beiden sich zusammen und merken dabei schnell, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.

 

Rezension 

Da ich mich ja gerne von einem schönen Cover überzeugen lasse, musste dieses Buch bei mir einziehen.

Der Anfang ist mir sehr leicht gefallen, denn ich habe innerhalb der ersten Kapitel bereits gemerkt das mir diese Geschichte gefällt und somit sind die Seiten auch nur so verflogen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich dieses Buch förmlich inhaliert.

Ich liebe den Schreibstil von der Autorin. Er ist so sprachgewaltig, abwechslungsreich und detailreich. Ich fand es übrigens sehr erfrischend das auch einige humorvolle Stellen eingebaut wurden, denn das hat die gesamte Storyline etwas aufgelockert.

Der Spannungsbogen zog sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch und konnte mich wirklich förmlich an das Buch fesseln.

Die Hauptfiguren waren sehr authentisch, stark und lebendig. Auch die Nebenfiguren waren für mich greifbar und absolut lebendig.

Die Story an sich war sehr ausgereift, spannend und anders als erwartet. Sie konnte mich überraschen und begeistern. Leider kann ich nicht so viel vom Inhalt verraten, da ich euch keinesfalls Spoilern möchte.

 

Fazit 

B. E. Pfeiffer hat hier einen einzigartigen, ausgereiften und spannend Roman geschrieben mit der perfekten Mischung aus Hexen, Dämonen und Jägern. Humorvolle Stellen konnten die Storyline immer wieder auflockern und mich somit an das Buch fesseln. Innerhalb von zwei Tagen habe ich die Geschichte inhaliert und lieben gelernt.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Impress 

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

10 Kommentare

  1. Liebe Stefanie,
    Dämonen-Jägerinnen und Liebe gepaart mit Humor, gar nicht schlecht. Danke für die Vorstellung des Buchs.
    Alles Liebe
    Annette

  2. Ich liebe Bücher mit einem mystischen Coverbild. Ist die Geschichte leicht zu lesen, ist es noch besser. Liebe Grüße Claudia

  3. Schön, wenn man ein Buch “erwischt”, das einen von Beginn an zu fesseln vermag. Mir ist das in letzter Zeit leider nie passiert …
    Danke für Deine Rezension! Liebe Grüße,

    Doris

  4. Wow, du klingst ja richtig begeistert. Es ist doch immer schön, wenn die Erwartungen durch ein Cover und den Klappentext erfüllt – oder gar übertroffen werden.

  5. joa..was soll ich sagen. Du klingst begeistert – bei so viel Euphorie sollte ich dem Buch eine Chance geben. Meine Nichte liebt diese Art Bücher – danke für die Idee 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.