Rezension: Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Titel: Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter
Autor/in: Sarah J. Maas
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 752 Seiten
ISBN: 978-3423762069
Verlag: dtv


»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.«

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

Der dritte Teil knüpft nahtlos an den zweiten Teil an. Ich war direkt wieder in den Geschehnissen drin und konnte mich direkt wieder in die Geschichte hinein versetzen.

Feyre hat eine unglaubliche Entwicklung vom ersten bis zum letzten Teil gemacht und das merkt man ihr auch an. Ich find sie ist viel reifer geworden und auch verantwortungsbewusster. Allgemein merkt man allen Charakteren an, dass sie mit der Zeit gereift sind und Entscheidungen nicht mehr willkürlich fällen.

Die Emotionen und Beschreibungen der einzelnen Szenen und Kernelementen sind wunderbar formuliert und beschrieben worden. Ich konnte mir so gut wie jede Szene förmlich vorstellen und habe richtig mitgefiebert mit den Figuren. Sarah J. Maas vermittelt uns Lesern einfach die Gefühle der Figuren und lässt uns somit mitfiebern, zittern und lieben.

Mir gefällt besonders der Zusammenhalt der Gemeinschaft. Jeder steht für den anderen ein und versucht nur das Beste für die Personen rauszuhauen.

Tamlin kam mir allerdings zu wenig vor, denn er war schließlich eine Schlüsselperson im ersten Teil, dafür nahm er im dritten Teil einen viel zu kleinen Raum ein, da hätte ich mir deutlich mehr gewünscht. Bei vielen Figuren wurden auch nur Andeutungen gemacht wie z.B. Nesta und oder Elain. Natürlich wird es Folgebücher geben mit ihnen (zumindest denke ich das), aber dennoch hätte ich mir da noch etwas mehr gewünscht.

Allgemein konnte das Buch mich aber völlig überzeugen, denn es wurden auch einige richtige Überraschungsmomente eingebaut, mit den ich absolut nicht gerechnet hätte. Leider kann ich aber nicht zu viel verraten, denn ihr sollt ja nicht gespoilert werden.

Für mich ist der dritte Teil ein gelungener Abschluss einer wahnsinnig spannenden, actionreichen, aber ebenso gefühlvollen Geschichte. Mir gefiel der zweite Teil jedoch am besten, dicht gefolgt vom dritten und tatsächlich fand ich den ersten Teil am schwächsten. Eine Reihe die man unbedingt gelesen haben muss!

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

©
Cover: dtv Verlag
Hintergrundbild: Pixabay
Bild von Feyre und Rhysand: Pinterest https://www.pinterest.de/pin/288441551126665944/
Schriftzüge,Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

6 Kommentare

  1. Tolle Rezi! Ich wünschte, ich könnte diese Reihe mögen 🙈 aber es geht leider nicht 🙁

  2. Ich stolpere immer wieder über die Bücherreihe. Aber irgendwie wird sie einerseits so gehypte und die andere Hälfte mag sie gar nicht. Ich überlege noch die zu lesen. Danke für deine tolle Rezension 🙂
    Liebe Grüße Nadine

  3. Klingt nach einem Buch für meine Große. ich weiß gar nicht ob sie die Reihe schon kennt. ich werd sie ihr mal empfehlen.

    Lg aus Norwegen
    ina

  4. Ich habe den ersten Band auf englisch gelesen und kam nicht wirklich in die Geschichte rein. Den zweiten Teil habe ich noch auf endlich zu Hause liegen. Vielleicht sollte ich es doch mal mit den deutschen Ausgaben versuchen, so begeistert wie alle sind.

  5. bei Sarah Maas liegt man ja meistens generell nicht schlecht 🙂
    besonders schön finde ich es, wenn der letzte Band einer solchen Reihe auch wirklich einen Abschluss findet und möglichst keine Wünsche offen lässt!

    wie schön ist das Cover übrigens bitte!? 😀

    starte gut in die neue Woche und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  6. Halli Hallo !

    Ich liebe diese Reihe auch und bin vollkommen fasziniert von der Welt in die Sarah J. Maas mich entführt hat.

    Und wow das Bild unter deiner Rezi ist echt schön!

    Ich denke ich stöber hier auf deinem Blog nochmal ein bisschen weiter, es gefällt mir wirklich gut hier!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.