Rezension: Die Meisterin – Spiegel & Schatten

Titel: Die Meisterin – Spiegel und Schatten Bd. 2
Autor/in: Markus Heitz
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 448  Seiten
ISBN:978-3426227046
Verlag: Droemer Knaur


Klappentext

Ein gefährliches Artefakt, ein tödliches Bündnis und eine Freundschaft auf dem Prüfstand:
Teil 2 der spektakulären Fantasy-Reihe um die Scharfrichter-Dynastien Bugatti und Cornelius von Bestseller-Autor Markus Heitz

Die Heilerin Geneve ist die letzte Nachfahrin der Scharfrichter-Dynastie Cornelius. Als in ihrer Wahlheimat Leipzig eine junge Frau ermordet wird, führt die Spur direkt zu Geneve. Die Ermordete war Mitglied des Londoner Wicca-Covens und extra nach Leipzig gereist, um Geneves Rat einzuholen – offenbar wollte sie die Heilerin zu einer antiken Spiegel-Scherbe befragen.
Geneve kontaktiert ihren Freund, den Vatikan-Polizisten Alessandro Bugatti. Gemeinsam versuchen sie, den Mord an der jungen Wicca aufzuklären und Licht in die Hintergründe des Verbrechens zu bringen.
Schnell sehen Geneve und Alessandro sich schier übermächtigen Gegnern gegenüber. Um gegen dieses tödliche Bündnis anzukommen, müssen sie einander bedingungslos vertrauen – doch ihrem Feind ist es längst gelungen, in Geneve Zweifel an Alessandros Aufrichtigkeit zu säen.
Auch vor hunderten Jahren stand Geneve einst einer mörderischen Kreatur gegenüber, die bis dahin keinen Fuß auf das Festland gesetzt hatte. Hängen Gegenwart und Historie einmal mehr zusammen?

 

Rezension

Das Cover vom zweiten Band ähnelt dem ersten Band enorm, daher hatte ich gehofft das mich die Fortsetzung packen würde, aber leider war ich nicht komplett überzeugt worden.

Der Schreibstil an sich ist wie immer sehr flüssig, detailreich und baut eine gewisse Spannung beim Lesen auf, aber ein guter Schreibstil macht noch keine gute Fortsetzung aus.

Wir treffen hier auf neue und alte Gesichter die sehr lebendig dargestellt worden. Ich mag die Figuren, denn sie sind speziell und können gerade deshalb bei mir punkten.

Was mir am meisten gefällt sind, dass hier einige wahre Begebenheiten wohl niedergschrieben sind, aber auch einige ausgedachte Elemente. Es ist spannend zu spekulieren was es nun wirklich gab und was nicht. Ich habe sogar teilweise im Internet geforscht, weil ich es so extrem spannend fand. Allerdings gibt es halt einige historische Punkte und historische Romane sind ja nicht immer unbedingt mein Ding, daher gibt es hierfür glaube ich automatisch einen Punkteabzug, aber das ist halt mein ganz eigener Geschmack.

Die Spannung, Handlungsstränge und die Figuren konnten mich jedoch wirklich gut unterhalten. Es gab einige Antworten die noch offen geblieben sind nach dem ersten Teil, aber es gibt auch einige neue Fragen die mir seitdem im Kopf schwirren.

Die Kerngeschichte empfand ich als sehr interessant und sie konnte mich gut unterhalten. Großer Pluspunkt ist auch die Playliste die veröffentlicht wurde. Ich mag sowas total gerne.

 

Fazit

Ein interessanter, spannender und gut aufgebauter zweiter Teil der mich sehr gut unterhalten hat. Leider gibt es bei mir zwei drei kleinere Punkte die mir nicht unbedingt gefallen haben, aber dafür müsst ihr das Buch selber lesen, denn ich möchte auf keinen Fall Spoilern.

 

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Droemer Knaur Verlag 

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

1 Kommentar

  1. Ich empfand die Geschichte als sehr spannend gewürzt mit einigen tiefgründigen Überraschungen. Hat mir sehr gut gefallen.
    Alles Liebe
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.