Rezension: Ein Mädchen namens Willow – Waldgeflüster

Titel: Ein Mädchen namens Willow
Autor/in: Sabine Bohlmann
Format:  Print //  eBook
Seitenanzahl: 256  Seiten
Lesealter: Ab 10 Jahren
ISBN: ‎ 978-3522506649
Zum Kaufen: Planet!


Klappentext

Was soll Willow denn mit einem Wald anfangen? Den hat sie nämlich von ihrer Tante Alwina geerbt. Und nicht nur den – ihre Tante hat Willow auch noch ein kleines windschiefes Häuschen hinterlassen und vor allem: ihre Hexenkraft. Doch ob Willow dieses Erbe, mit allem was dazu gehört, wirklich annehmen möchte? Und dann soll sie auch noch drei Mädchen finden, die die Gabe des Hexens ebenfalls in sich tragen. Nur wo? Und vor allem, wie? Zum Glück ist Willow nicht allein, denn Rufus, der Fuchs, weicht nicht mehr von ihrer Seite.

 

Rezension

Meine Cousine und ich sind durch das wunderschöne Cover auf die Geschichte aufmerksam geworden und haben uns schon riesig gefreut es lesen zu dürfen. Hierbei handelt es sich um einen zweiten Band der aber unabhängig vom ersten Band gelesen werden kann.

Die Aufmachung des Buches ist sehr hochwertig und überzeugt durch kleine Details wie u.a Die Karte die wir am Anfang entdecken dürfen vom Wald. Die Illustrationen sind sehr stimmig zur Storyline und runden das Gesamtpaket optimal ab.

Sabine Bohlmann hat einen wirklich tollen Schreibstil der sehr kinngerecht und einfach ist. Dadurch entsteht bei den Kindern auch keine Langeweile, weil es einfach eine schwierigen Textpassagen gibt. Auch mir hat der Schreibstil gut gefallen, weil er sehr flüssig und rund war. Durch die kleinen Details die immer wieder eingearbeitet sind haucht sie der gesamten Geschichte richtig leben ein.

Die Figuren Willow, Valentina, Gretchen und Lotti sind total sympathisch und lebendig. Für meine Cousine und mich waren es richtig starke Figuren die perfekt zur Geschichte passen.

In der Geschichte wird uns vor allem der Wert der Freundschaft vermittelt und konnte daher bei mir vollkommen punkten. Ich finde gerade bei Kinderbüchern Botschaften ziemlich wichtig, weil wenn die Geschichte interessant ist, dann sind meist auch die Kinder aufgeschlossener für die Werte die sie vermitteln sollen.

Sehr viel über den Inhalt mag ich nicht verraten, weil das aus dem Klappentext schon hervorgeht, aber die Geschichte selber macht große Lust auf ein Abenteuer im Wald … Ich musste mit meiner Cousine auch in den Wald, zum Glück hatte das Wetter gepasst und etwas frische Luft schadet bekanntlich ja nie.

 

 

Fazit

Sabine Bohlmann hat mit “Ein Mädchen namens Willow – Waldgeflüster” eine wunderschöne, interessante und abenteuerliche Geschichte für Kinder und Erwachsene gezaubert. Ein Buch was den Wert der Freundschaft und Hilfsbereitschaft vermittelt und mit tollen Illustrationen überzeugen kann. Für mich ein gelungenes Gesamtpaket für den perfekten Leseabend mit Kindern.

Meinung meiner 6 jährigen Cousine:

 

Ich finde Willow und die anderen einfach spitze. Es sind tolle Freundinnen und haben jede menge Spaß zusammen. Die Zeichnungen sind sehr schön und haben mir total gut gefallen. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von Willow.

 

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Planet! Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.