Rezension: Keeping Dreams

Titel: Keeping Dreams
Autor/in: Anna Savas
Format:  Print //  eBook
Seitenanzahl: 544Seiten
ISBN: ‎ 978-3736315358
Zum Kaufen: LYX


Klappentext

Träume sind zum träumen da, nicht um an ihnen zu zerbrechen …

Nach einem schlimmen Unfall muss Lily ihren Traum, Balletttänzerin zu werden, für immer begraben. Um herauszufinden, was sie jetzt mit ihrem Leben anfangen will, beginnt sie ein Studium an der Faerfax University und landet ausgerechnet in der Wohnung von Frauenheld Julian – der sie an alles erinnert, was sie eigentlich hinter sich lassen wollte. Julian ist genauso wenig begeistert von seiner neuen Mitbewohnerin und ihrer schlechten Laune. Doch dann müssen die beiden für ein Projekt zusammenarbeiten und merken, dass sie doch gar nicht so verschieden sind, wie sie dachten …

 

Rezension

Alleine bei dem Klappentext hatte ich mich bereits mit Taschentücher und einer heißen Tasse Tee bewaffnet, weil ich auf eine emotionale Achterbahnfahrt eingestellt war und unbedingt im Sitz bleiben wollte und nicht davon geschleudert werden wollte… Es ist mir gelungen, aber mit ganz vielen Tränchen und jede menge Taschentüchern.

Hierbei handelt es sich bereits um den zweiten Teil einer New-Adult-Reihe, aber man kann ihn völlig unabhängig vom ersten Band lesen. Ich kenne den ersten Teil nämlich nicht und hatte keinerlei Probleme mit den Figuren oder dem Verlauf der Geschichte.

Erzählt wird die Geschichte aus den Perspektiven von Lily und Julian was uns Leser natürlich super dabei hilft beide Figuren sehr gut kennezulernen.

Die Geschichte hat mich ziemlich schnell in den Bann gezogen, weil ich die Hauptfigur Lily einfach direkt ins Herz schließen musste. Man spürt richtig ihre Traurigkeit und Angst und diese Gefühle wurden zu mir weitergeleitet. Ich hatte nicht nur einmal einen Kloß im Hals beim Lesen, sondern öfters. Die ganze Geschichte ist sehr emotional und die Autorin hat ein wunderbares Händchen dafür uns Lesern diese Gefühle zu vermitteln. Julian ist ein Bad Boy mit ganz viel Herz und ich hatte ihn ziemlich schnell durchschaut … Alle Figuren in der Geschichte sind sehr lebendig und toll ausgearbeitet.

Der Verlauf der Geschichte hat mir natürlich gut gefallen. Wie aus einem tobendem Sturm (weil man sich nicht mochte) eine leichte Brise wurde (weil es geknistert hat). Die Liebesgeschichte war in einem angenehmen Tempo und nicht zu übertrieben und konnte daher bei mir punkten. Der Mix zwischen den humorvollen Dialogen (wenn beide sich mal wieder in der Wolle hatten) aber auch die emotionalen Parts konnten mich überzeugen und haben für  Abwechslung gesorgt. Langeweile habe ich bei der Geschichte keine empfunden.

Für mich war es ein sehr gefühlvolles und auch vielseitiges Buch mit überraschungen und tollen Wendungen.

 

Fazit

Anna Savas hat mit “Keeping Dreams” einen unglaublich gefühlvollen, emotionalen und überraschenden New Adult Roman gezaubert. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet worden und auch die Gefühle bleiben nie auf der Strecke. Hier hat man die Funken sprühen sehen und auch viele emotionale Achterbahnfahrten durchleben müssen. Das Buch hat eine sehr tiefe Geschichte die mich sehr ergriffen und überzeugen konnte. Für mich eins der Jahreshighlights.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.