Rezension: Sommer auf Solupp

Titel: Sommer auf Solupp
Autor/in: Annika Scheffel
Format:  Print // eBook // Hörbuch
Seitenanzahl: 320  Seiten
ISBN: 978-3522185714
Verlag:  Thienemann-Esslinger Verlag

 


Klappentext

Sommer genießen, Lieblingsort finden: Die perfekte Urlaubslektüre unterm Sonnenschirm zum Wohlfühlen und Wegträumen, für Kinder ab 10

Irgendwo weit draußen, wie ein Klecks im Meer, liegt Solupp. Die 12-jährige Mari wäre jetzt viel lieber im Fußballcamp als auf dieser winzigen Insel und auch Kurt und der kleine Bela sind alles andere als begeistert. Aber dann erfahren die Geschwister von einem sagenumwobenen Schatz und schon stecken sie mittendrin im schönsten Abenteuer, das man sich vorstellen kann.

Rezension

Da meine Cousine und ich endlich dem Winter entkommen wollten haben wir uns für diese sommerhafte Geschichte entschieden. Das Cover ist Farbenfroh und der Klappentext verspricht ein schönes Abenteuer.

Meine Cousine hat zum ersten Mal ein Buch fast komplett alleine gelesen ohne Unterstützung. Die Geschichte hält was sie verspricht. Hier gibt ein richtiges Abenteuerfeeling vom Feinsten. Das Buch ist vom Schreibstil einfach gehalten und daher großartig zum Lesen für die Kinder selber.

Die Schriftart ist nicht zu groß und auch nicht zu klein, sondern genau richtig für jüngere Leser. Die Sätze empfand ich persönlich manchmal als zu lang, daher könnte es für manche Kinder evtl. schwer werden nicht den Zusammenhang zu verlieren. Hier hätte ich mir manchmal kürzere und knappere Sätze gewünscht.

Die Zeit vergeht durch den angenehmen Schreibstil wie im Flug und die Beschreibungen der Abenteuer sind sehr präzise und klar strukturiert. Meine Cousine und ich hatten ständig ein Kopfkino laufen und viel Freude daran die Storyline zu verfolgen.

Die Figuren sind so herzerwärmend das man sie sehr schnell ins Herz schließen muss. Alle haben ihre Charaktereigenschaften erhalten und sind absolut sympathisch. Meine Cousine meinte: “Man schließt sehr schnell Freundschaften”.

Das Buch ist spannend und hält einige Überraschungen parat. Annika Scheffel hat ein Händchen dafür große und kleine Leser in den Bann zu ziehen und hat ein wenig Fernweh geweckt. Hierbei gibt es nicht nur lustige Aspekte, sondern auch ein paar ernstere u.a. die Krankheit vom Vater. Dies wurde aber sehr schön umgesetzt und hinterlässt nicht zu viel Traurigkeit.

Das Buch ist abgeschlossen und vermittelt somit den Kindern ein schönes rundes Ende.

Das Buch umfasst einige Themen die gerade für Kinder tolle Werte vermitteln u.a. Zusammenhalt, Freundschaft und wie wichtig die Familie ist. Alles Themen die Annika Scheffel mit viel Leichtigkeit übermittelt und den kleinen Lesern vermittelt.

Fazit

Annika Scheffel hat mit “Sommer auf Solupp” ein Kinderbuch mit ganz viel Spaß, Abenteuer und Urlaubsfeeling geschaffen. Sie vermittelt viele Werte schön verpackt und verständlich für kleine Leser. Ein Buch was mich durch seine Aufmachung und Inhalt überzeugen konnte.

 

Meinung meiner Cousine: 
Ich habe ganz viele Freunde gefunden und fand alle total toll. Ich habe das Buch ganz schnell gelesen und fast ganz alleine und ich bin ganz Stolz darauf. Ab und zu habe ich etwas anderes gemacht, aber ich wollte immer wissen wie es weitergeht.

 

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Thienemann-Esslinger  Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Liebe Stefanie,
    Die Geschichte klingt an sich nicht wirklich neu, aber es ist ja doch ein Klassiker – und wenn da schön aufgeschrieben ist, wie es hier der Fall zu sein scheint, geht das einfach immer. Als Teenie könnte ich mir auch erst einmal was cooleres als Inselurlaub vorstellen, aber wenn es dann Schätze zu entdecken gibt… Da wäre ich auch dabei!
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  2. Liebe Steffi,

    vor dem Buch stand ich auch schon, aber der Lesejunior war nicht so recht überzeugt davon. Da scheinen wir wirklich etwas verpasst zu haben. Also fix mal wieder notiert. Toll, dass deine Cousine das Buch überwiegend alleine gelesen hat.

    Liebe Grüße
    Mo

  3. ,,Dem Winter entkommen” du sprichst mir aus dem Herzen. Hört sich sehr gut an, meine Tochter ist leider noch zu klein für diese Lektüre.

  4. Hallo,
    das hört sich nach einen schönen und tollen Kinderbuch an. Auch vom Cover zum Verlieben. Schön das eine Mischung von Gefühlen mit eingebaut wurde, das Hilft den Kindern beim Entwickeln. Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.