Buchverfilmung: Schneemann

Gastbeitrag von: http://movicfreakz.de
Verfasser: Der Hit
für weitere geniale Film-Tipps, Kritiken und Trailer einfach auf der Seite vorbeischauen!
_____________________________Buchverfilmung “Schneemann” 

Titel: Schneemann Jahr 2017
Produktionsland: Norwegen
Regie: Tomas Alfredson
Drehbuch: Peter Straughan, Hossein Amini, Sören Sveistrup
Genre: Thriller
Darsteller: Michael Fassbender, Rebecca Ferguson, Charlotte Gainsbourg, Chloe Sevigny, Val Kilmer, J. K. Simmons, Jonas Karlsson, David Dencik, James D’Arcy, Jakob Oftebro
Länge: 119 Min
FSK: ab 16 Jahren
Verleih: Universal Pictures

 
 
In winterlichen Oslo verschwinden plötzlich junge Mütter spurlos. Alles was bleibt, ist ein Schneemann in ihren Vorgärten. Kommissar-Legende Harry Hole (Michael Fassbender) nimmt sich dem Fall an und gräbt sich immer tiefer in ein Netz aus Verdächtigungen und falschen Fährten. Zusammen mit der jungen Polizistin Katrine (Rebecca Ferguson), jagt er einen nie gefassten Serienmörder, den er hinter den Taten vermutet. Als dann noch seine Freundin Rakel (Charlotte Gainsbourg) ins Visier des Killers gerät, entwickelt sich ein Wettlauf gegen die Zeit.Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Jo Nesbøs, genauer dem siebten Band der Reihe um Ermittler Harry Hole. Schneemann verhalf dem Autor zu internationaler Anerkennung, es verkaufte sich bisher über 34 Millionen Mal.

Schneemann kam mit großen Vorschusslorbeeren an den Start. Große, bekannte Produzenten, mehrere namenhafte Schauspieler, Fassbender in der Hauptrolle, einen weltweit bekannten Roman-Kommissar als Hauptfigur. Dazu das Gütesiegel von Universal Pictures. Alle Zeichen standen auf Erfolg.Als ich jedoch den Trailer sah, sprach dieser mich überhaupt nicht an. Völlig nichtssagend und unspannend. Normalerweise wäre der Film für mich sofort in Vergessenheit geraten. Doch dann lief er in der Sneak.

Also ließ ich mich drauf ein und wurde leider keines besseren belehrt. Die Atmosphäre ist zwar stimmig, alles sieht super aus, aber das wars dann auch schon. Die Story ist sprunghaft, ohne wirkliche Spannung, die Schauspieler sind zwar auf dem Papier top, die Rollen jedoch passen nicht und lassen ihnen keinen Raum. Sie wirken wie Fremdkörper.

Jetzt erst wurde bekannt, dass aus Zeitgründen bis zu 15 % der Story nicht gedreht werden konnten und das erklärt einiges. Ich habe nie in die Story hinein gefunden und irgendwie war mir auch egal, wer der Mörder ist, weil mir der komplette Streifen egal war. Ich wollte eigentlich nur noch raus gehen.

Bis auf die Optik kann ich Schneemann leider nichts Positives abgewinnen. 3 Sterne gibt es für die Schauspieler, weil sie ja wirklich was können, nur hier keine Chance hatten. Die Romane sollen wohl auch gut sein und der Regisseur hat sich bemüht und Gedanken gemacht. Daher gibt es auch dort ein paar Punkte von mir. Story und Genrevergleich jedoch sind absolute Tiefpunkte.

Hände weg!

 ©
Cover: Universal Pictures
Bildhintergrund: Pixabay
Schriftzüge: Photoshop// Stefanie Wirtz
Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

11 Kommentare

  1. Zuerst dachte ich, dass sich das gut anhört und ich wollte schon immer mal nach Oslo, aber deine Meinung hört sich ja nicht so vielversprechend an – vielleicht sollte ich lieber das Buch lesen.

    Liebe Grüße, Nicky

  2. Liebe Stefanie

    Mein Mann liebt das Buch und er hat es verschlungen!

    Er wartet schon sehr auf den Film und freut sich, ihn anzusehen! ;oD

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  3. Da ich nicht so der Thriller Typ bin, ist es gut, dass du den Film nicht so toll findest. Da muss mich nicht überwinden 😉

  4. Leider komme ich gerade kaum zum Lesen oder Filme gucken. xoxo Sina

  5. Danke dir für dein ehrlich Feedback! Ich habe mir überlegt ihn auch anzuschauen, aber jetzt werde ich es mir doch nochmal überlegen. Ich finde es gibt´s nichts schlimmeres im Kino als zu warten das der Film zu Ende ist…

    Liebe Grüße
    Lisa

  6. Danke für deine Vorstellung! Ich bin bei Filmen ab 16 immer skeptisch. Meist zu blutig … obwohl ich das bei Büchern ja mag … aber da ist eben die eigene Phantasie die Begrenzung.

  7. Hallo Steffi,

    das ist ja schade, das dir der Film nicht gefallen hat.
    Ich kenne den Trailer und den Film nicht, habe mir aber schon mal die Beschreibung durchgelesen. Vom ersten Eindruck her hört er sich eher wie ein kleiner Horrorfilm statt eines Thrillers an 😮

    Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.