Rezension: Vortex – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach

Titel: Vortex – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach
Autor/in: Anne Benning
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 512  Seiten
ISBN: 978-3737341875
Verlag: Fischer Verlag


Klappentext

„Die Vergangenheit kann man nicht ändern. Das hat er mir immer wieder gesagt. Aber ich muss es tun. Für ihn. Für uns. Sonst sind wir alle verloren.“

Elaines Welt wurde von Vortexen erschaffen. Sie formten Städte aus Bäumen, Lagunen aus Licht – und Menschen, die mit Feuer, Luft, Wasser und Erde vermengt wurden. Elaine dachte, sie hätte diese Welt gerettet. Was ein Sieg für die Freiheit sein sollte, droht jedoch, zu einem furchtbaren Krieg zu werden. Als ihr Widersacher Varus Hawthorne seine Vortexläufer zurück in die Vergangenheit schickt, bleibt Elaine und Bale keine Wahl: Sie müssen ihnen folgen. Doch jede Zeit, in der sie landen, offenbart neue Geheimnisse. Bis Elaine etwas erfährt, was ihr Vertrauen zu Bale erschüttert und ihr klarmacht, dass ihre Liebe das Schicksal aller entscheiden wird …

 

 

Rezension

Bereits der erste Teil konnte mich mehr als faszinieren, denn ich habe den emposanten Weltenaufbau und die Storyline die dahinter steckte geliebt. Genau deshalb war ich auf den zweiten Band enorm gespannt und hatte große Angst das ich enttäuscht werde, aber diese Angst war vollkommen unbegründet. Man konnte sich direkt in der Story wieder reinfinden.

Anna Benning schafft es durch ihren einnehmenden Schreibstil mich direkt wieder in die Geschichte zu katapultieren. Mittendrin statt nur dabei, dass ist anscheind ihr Motto, denn die Autorin hat ein absolutes Händchen dafür uns Leser auf eine Abenteuerreise zu schicken.

Für mich persönlich ist es immer schwer eine Rezension zu einem Folgeband zu schreiben, aber so viel kann ich verraten: Auch im zweiten Band erleben wir eine abenteuerliche Reise geschmückt mit einzigartigen detailreichen Beschreibungen, grandiosem Setting und geniale Handlungen. Einige Wendungen zaubern ein richtigen “WOW-Effekt”. Einige Punkte sind schön, aber andere wieder traurig. Der Mix ist perfekt um uns Leser bei guter Laune zu halten, Spannung zu zaubern und uns zu verzaubern. Ich mochte die Entwicklung der Charaktere, denn man merkt das sie reifer geworden sind und trotzdem fühlte es sich an als würde man alte Freunde wiedersehen.

 

Fazit

Eine mehr als gelungene Fortsetzung die mich als Leser völlig in den Bann ziehen konnte. Grandiose Charakterenwicklungen, spannende Hauptstory und ein sagenhaftes Setting überzeugen mich von der ersten bis zur letzten Seite. Top!

 

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Fischer Verlag 

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

2 Kommentare

  1. Auch wenn mich das Coverbild eher abschrecken würde, der Klappentext hingegen spricht mich sehr an.
    Wenn ich mir überlege, Dinge rückgängig machen zu können oder besser gesagt, in der Vergangenheit Entscheidungen anders zu treffen. Fraglich, wie dann die heutige Gegenwart aussehen würde? Aber eine interessante Vorstellung.

    Liebe Grüße, Katja

  2. Hi,

    das hört sich interessant an. Spannend von deiner Rezension und deine Vorstellung. So könnte ich das Buch auch lesen, möchte schon wissen wie das ausgeht. Möchte wissen ob Elaine das schafft.
    Vielleicht was für mich das Buch.

    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.