Rezension: A Fire Between Us

Titel: A Fire Between Us
Autor/in: Nina Bilinszki
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 368 Seiten
ISBN: 978-3426526682
Verlag: Droemer Knaur Verlag

 


Klappentext

Lizzy Carmichael ist beliebt bei ihren Freunden, schlagfertig und witzig, doch schon ihr Leben lang fühlt sie sich unwohl mit ihrer Figur. Niemals glaubt sie, dass der durchtrainierte und gutaussehende Kayson Washington, aufstrebender Basketballer am LaGuardia Community College, ernsthaftes Interesse an ihr haben könnte, und sie nimmt seine Flirtversuche deshalb überhaupt nicht ernst. Erst bei ihrer gemeinsamen Arbeit im örtlichen Tierheim kommen sie sich näher, und langsam lernt Lizzy, sich Kayson zu öffnen.
Trotzdem werden die Zweifel in Lizzy größer, je näher sie Kayson kommt. Zum ersten Mal wünscht sie sich, schlank zu sein, um jemand anderem zu gefallen. Doch damit bringt sie nicht nur ihre Beziehung zu Kayson, sondern auch sich selbst in große Gefahr …

 

 

Rezension

Nachdem mich bereits der erste Band “An Ocean Between Us” emotional zerstört hat, war ich umso gespannter auf den zweiten Band. In diesem Teil handelt die Hauptstory um Lizzy und Kayson die wir bereits im ersten Band kennenlernen durften. Auch die beiden habe ich mich schon sehr gefreut, weil sie mir bereits sehr sympathisch waren.

Wieder konnte mich die Autorin mit ihrem unglaublich federleichten und verspielten Schreibstil überzeugen. Die Autorin versteht es uns Lesern die Emotionen der Figuren zu vermitteln und somit habe ich mich ziemlich schnell fallen lassen können.

Da ich selber auch einige Pfunde mehr auf den Rippen habe fühlte ich mich mit Lizzy direkt verbunden. Schön ist aber mit anzusehen, dass sie bei ihrem Hobby total aufgeht und alles um sich herum vergisst.

Kayson war für mich eine richtig tolle Besetzung für die Hauptfigur. Ich mochte seine Art unheimlich gerne. Er ist nicht der Badboy, sondern wirklich ein Schatz.

Was mich wirklich begeistern kann ist der Mut über Themen zu schreiben die nicht so einfach wie sind wie zum Beispiel: Mobbing, Essstörungen etc. Nina schafft es diese heiklen Themen zu verpacken und uns Leser sensibel an die Situationen heranzuführen. Sie hat dafür ein richtig gutes Händchen. Sie verschönt die Handlungen und Ereignisse nicht, aber dramatisiert auch nicht zu sehr. Sie versucht die Realität mit einwirken zu lassen und das hat sie in meinen Augen auch geschafft.

Die Emotionen die uns die Figuren vermitteln sollte kamen bei mir alle an, daher war ich emotional wieder voll mit dabei und habe mich mit Taschentuchpackungen bewaffnet. Wer das Buch lesen mag, der sollte dies auch unbedingt machen.

Das Ende war rund, zufriedenstellend und absolut akzeptabel. Ich war sehr zufrieden damit.

 

 

Fazit

Mit “A Fire Between Us” hat Nina Bilinszki einen facettenreichen, wunderschönen, aber auch dramatischen Roman geschrieben. Nina Bilinszki versucht uns ganz vorsichtig an ernste Themen heranzuführen und es gelingt ihr unglaublich gut. Die Emotionen kochen über, der Puls steigt und die Figuren sind einfach nur klasse. Wer einen Roman mit einem ernsten Hintergrund lesen mag der macht mit diesem Buch absolut nichts falsch.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Droemer Knaur Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Wenn ein Text Emotionen gut transportieren kann ist das einfach wundervoll. Dazu noch nah an der Realität, super!
    Alles Liebe
    Annette

  2. Hallo,

    ein schönes Buch, das Thema finde ich klasse ausgesucht und ist auch die Realität. Das Buch würde mich auch ansprechen, ich bin gespannt wie das ausgeht und es weiter geht. Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Julia

  3. Liebe Steffi,
    da hast du dir ein Buch mit einem wichtigen und zugleich schwierigen Thema rausgesucht. Wie gut, dass die Autorin dieses offen anspricht und es ihr gelingt, es in eine mitreißende Handlung zu verpacken.
    Ich mag es immer sehr, wenn ich Charaktere in Büchern über mehrere Bände begleiten kann, wie es hier der Fall ist.
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  4. Liebe Steffi,
    Das klingt nach einem schönen Buch für einen Wohlfühl-Abend auf dem Sofa, das man gut in einem Rutsch durchlesen kann. Hin und wieder mag ich solche Liebesgeschichten auch – und ich finde alleine die Idee, dass die beiden sich im Tierheim kennenlernen, sehr schön.
    Liebe Grüße
    Miriam von Nordkap nach Südkap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.