Rezension: Booklove – Aus Versehen buchverliebt

Titel: Booklove – Aus Versehen buchverliebt
Autor/in: Daphne Mahr
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 352 Seiten
ISBN: 978-3764171100
Verlag:  Ueberreuter Verlag

 


Klappentext

Eine magische Liebe aus Tinte und Papier: Folge uns in eine Nacht, in der Träume wahr und Romanhelden lebendig werden … Emma hält nicht viel von kitschiger Romantasy und über die beliebte Reihe „Zwanzig Minuten vor Mitternacht“ kann sie eigentlich nur lachen. Doch dann steht Vinzenz vor ihr – nicht etwa der strahlende Held des Buchs, sondern sein böser Gegenspieler. Emma muss ihn dringend wieder loswerden, um nicht in seinen Roman hineingezogen zu werden. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto schwerer fällt Emma diese Entscheidung …

 

Rezension

Ich habe schon einige Bücher gelesen die das Thema “Buchspringen” verkörpern, daher war ich sehr neugierig auf die Umsetzung dieser Geschichte. Ich glaube für jeden Bücherwurm wäre das die absolute Wunschvorstellung, wenn man von Geschichte zu Geschichte hüpfen kann und das nicht nur beim Lesen, sondern in der Realität.

Ich habe mich direkt in den locker fluffigen Schreibstil der Autorin verliebt. Der Schreibstil ist ziemlich bildlich und total angenehm. Die Seiten fliegen förmlich nur so davon. Die Situationsbeschreibungen und auch das Setting hat mir total gut gefallen, weil ich ständig das Kopfkino laufen hatte.

Emma ist eine sehr sympathische, chaotische und aufgeweckte Person die sich ziemlich schnell in mein Herz schließen konnte. Sie wirkt lebendig und hat ihren eigenen Charakter erhalten. Vinz ist auch eine sehr klassische Figur mit Ecken und Kanten und ich mochte ihn auch ziemlich schnell. Beide wirken real und nicht wie ausgedachte Persönlichkeiten. Allgemein habe ich alle Figuren in dem Buch als klasse ausgearbeitet empfunden. Alle haben ihren eigenen Stil erhalten.

Die Storyline ist sehr interessant und extrem gut umgesetzt worden. Es gab eine tolle Mischung aus witz, charme und dem Bücherspringen. Es wurde zu keiner Sekunde langweilig, sondern es gab immer wieder Situationen die mich zum Schmunzeln brachten oder zum Staunen. Dieses Buch ist ziemlich vielseitig und hält einige Überraschungen parat. Die Thematik mit dem Bücherspringen ist der Autorin mehr als gelungen.

Fazit

Daphne Mahr hat hier einen unglaublichen vielseitigen, spannenden und humorvollen Roman gezaubert. Das Buch ist nicht nur für Jugendliche ein Erlebnis, sondern auch für Erwachsene. Die Thematik mit dem Bücherspringen wurde hier mehr als nur gut umgesetzt und konnte mich komplett überzeugen und faszinieren.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Ueberreuter  Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.