Rezension: Das Geschenk - Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt -

Titel: Das Geschenk
Autor/in: Sebastian Fitzek
Format: Print // eBook // Hörbuch
Seitenanzahl: 368  Seiten
ISBN: 978-3426281543
Verlag: Droemer Knaur


Klappentext

Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen – denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland. Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr.
Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich, um mit ihr weiter zu leben – und Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden.

Rezension 

Das ist mein dritter Roman von Sebastian Fitzek und auch dieses mal hat er mich wieder richtig überrascht. Direkt in den ersten Kapiteln hat er mich mit Milan Berg zum Narr gehalten, weil er mich reingelegt hat. Was ich genau meine? Das kann ich ohne Spoilern gar nicht verraten, aber sagen wir so: Ich dachte Milan Berg wäre jemand anders.

Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig. Die Seiten fliegen nur davon und ziemlich schnell ist man mitten drin in der Geschichte.

Die Kerngeschichte ist wirklich sehr interessant und spannend. Man merkt das Sebastian Fitzek versucht die Handlungen logisch und präzise ablaufen zu lassen und genau das mag ich an ihm, denn am Ende macht alles Sinn und es gab genug Hinweise die daraufhin gedeutet haben, aber wenn man wie ich nur selten Psychothriller liest, so kann er uns gut hinter das Licht führen. Ich dachte bereits nach einem viertel der Geschichte ich hätte die Story durchschaut, aber auf den letzten dreißig Seiten wurde mir klar, ich habe so gar nichts verstanden und begriffen und war mal wieder auf dem falschen Weg.

Ich frage mich ja immer wieder, wie man auf solche Storys kommt. Ich kam mir durch den Schreibstil und dem mitfiebern oft vor als würde ich einen Film schauen anstatt ein Buch zu lesen.

Die Spannung zog sich durch das gesamte Buch und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Das Ende ist stimmig, ergibt einen Sinn und lässt mich sprachlos zurück.

Fazit

Mit “Das Geschenk” hat Sebastian Fitzek wieder eine außergewöhnliche Geschichte gezaubert. Die Spannung ist kaum auszuhalten und auch die Auflösung lässt mich nur mit einem offenen Mund zurück. Ich bin immer wieder fasziniert wie er mich auf die falsche Fährte lockt …

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

©
Cover: Droemer Knaur
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

6 Kommentare

  1. Ich kenne das Buch noch nicht, es hört sich aber sehr spannend an. Ich finde es schon mal besonders, dass das Thema Analphabetismus aufgegeriffen wird.

  2. Liebe Steffi,

    “Das Geschenk” habe ich dieses Jahr auf Instagram gewonnen und bin sehr gespannt auf die Geschichte. Bisher habe ich unterschiedliche Meinungen dazu gehört.
    Deine Begeisterung ist spürbar und jetzt bin ich neugierig auf das Buch.

    Liebe Grüße,
    Mo

    1. Author

      Ich fand “Der Insasse” etwas besser, aber “Das Geschenk” konnte mich auch echt überzeugen und begeistern!

  3. Hallo! Dieses Buch steht sowieso schon auf meiner Leseliste 🙂 Es wurde mir bereits von mehreren Personen empfohlen und soll ja richtig gut sein. Nach deiner Rezension jetzt bin ich jedenfalls noch gespannter darauf als vorher!
    Liebe Grüße, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.