Rezension: Disney – Twisted Tales: Spieglein, Spieglein: Was wäre, wenn die böse Stiefmutter den Prinzen vergiftet hätte?

Titel: Disney – Twisted Tales: Spieglein, Spieglein: Was wäre, wenn die böse Stiefmutter den Prinzen vergiftet hätte?
Autor/in:  Walt Disney
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 368 Seiten
ISBN: 978-3551280497
Verlag: Carlsen


Klappentext

Nach dem Tod von Schneewittchens Mutter übernimmt ihre überall als “böse Königin” bekannte Stiefmutter die Herrschaft über das Schloss. Und Schneewittchen hält ihr hübsches Köpfchen still und gesenkt und versucht nicht aufzufallen.
Aber als der Versuch, sie zu töten, gründlich schiefgeht, erwacht Schneewittchens Kampfgeist. Mit der Hilfe ihrer Zwerge und des freundlichen Prinzen, den sie nie wiederzusehen vermutet hätte, zieht sie in den Kampf gegen die Königin. Aber kann dieser überhaupt gelingen, wenn ihre Erzrivalin jeden ihrer Schritte kennt?

 

Rezension

Ich bin ein wahnsinnig großer Disneyfan, daher war für mich direkt klar das ich dieses Buch lesen muss. Selbst wenn man nicht wüsste um welches Märchen es sich handelt, so würde man es direkt am Cover erkennen. Der Einband vom Buch wirkt wieder sehr hochwertig und robust und passt  super zu den anderen Teilen der Reihe.

Ich mag die Idee die hinter den “Twisted Tales” steckt. Sie beleuchten das altbekannte Märchen und hinterfragen es und stellen Fragen die einem wirklich zum Nachdenken anregt.

Der Schreibstil ist super angenehm, leicht, flüssig, locker und auch einfach. Die Seiten liest man daher wie im nichts. Erzählt wird die Story aus den Perspektiven von Schneewittchen und der bösen Königin. Schneewittchen an sich kennen wir sehr gut, daher war es total spannend und interessant auch die Gedankengänge von der Königin zu erfahren. Das verleiht dem Buch eine neue frische Idee und macht es für mich zu etwas besonderem. Gerade das macht dies Twisted Tales aus, denn man hat hier nicht nur die alten Kernelemente, sondern auch einige neue Dinge die ein neues Abenteuer schaffen und die Neugier wecken.

Allgemein empfand ich die Geschichte als stimmig, aufregend und erfrischend. Alleine die Liebesgeschichte ist nicht nur so Klischeehaft und kitschig, sondern peppig und neu. Einfach eine tolle Umsetzung um mal wieder etwas neues zu zaubern und das altbekannte dennoch nicht zu vergessen. Ein klasse Mix!

 

Fazit

Mit “Spieglein, Spieglein: Was wäre, wenn die böse Stiefmutter den Prinzen vergiftet hätte?” hat Carlsen eine neue Ära gezaubert. Eine toller Mix aus alt und neu lässt unser Leserherz und Disneyherz höher schlagen. Eine Story wo auch der Bösewicht eine Stimme bekommt und ein altbekanntes Märchen einen großen Touch von frischen Wind bekommt. Hier gibt es definitiv eine Leseempfehlung!

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Carlsen

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Hi, auf jeden Fall interessant und jeder kenne ja das Märchen. Das Buch muss ich lesen, kommt auf meine Wunschliste. Da kommen Erinnerungen, und neugier vermischen sich. Das Cover sieht wirklich klasse dazu aus.

    Liebe Grüße
    Julia

  2. Ich entdecke die Märchen auch gerade neu für mich. Von Schneewitchen war ich bis jetzt noch kein grosser Fan. Die Buchzusammenfassung klingt aber sehr verlockend 👍🏼

  3. Bei Disney hattest du mich schon.
    Nach der Rezension sowieso.
    Das Buch muss ich haben.
    Danke und viele liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.