Rezension: Flerya – Drachenliebe

Titel: Flerya – Drachenliebe
Autor/in: Emily Thomsen
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 320 Seiten
ISBN: 978-3959913522
Verlag: Drachenmond


Klappentext

Flerya fällt es schwer, sich in dem für sie unbekannten Leben als Drachenprinzessin zurechtzufinden. Ihr gelingt es nicht, Nähe zu ihrem Vater, König Gardorath, aufzubauen und sie beginnt sich zu fragen, ob sie nach Yadirans Verrat je wieder vertrauen kann. In der Zwischenzeit erstarkt die Ghulkönigin zu neuer Macht und bedroht mit ihren seelenlosen Heeren das freie Leben Emireschas. Ihr Schlachtenlenker Yadiran ist entschlossener denn je, die Drachen zu töten. Indessen der Krieg mit ganzer Grausamkeit über das Land hereinbricht, liegt das Schicksal aller Völker bei Flerya und ihrer Bereitschaft, dem Mann zu vergeben, der ihr nach dem Leben trachtet.

Rezension

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Trilogie. Lange hat die Fortsetzung gedauert, aber dafür ist sie umso besser geworden. Ich hatte extra den ersten Band erneut gelesen, damit ich mich recht schnell in den zweiten wieder finden kann und es hat geholfen. Ziemlich nahtlos geht es im zweiten Teil weiter. Durch das doch heftige Ende, war ich auf diesen Band sehr gespannt und habe mich wahnsinnig gefreut ihn endlich lesen zu können.

Jeder der bereits ein Buch der Autorin gelesen hat der wird wissen was mich an ihrem Schreibstil fasziniert. Die Emotionen und bildhaften Darstellungen sind einfach nur ein Traum und man fühlt sich immer als ob man einen Film sehen würde, anstatt zu Lesen, da man ein wahnsinniges Kopfkino bekommt.

In dem zweiten Band wird aus den Perspektiven von Flerya, Yadiran und Liam erzählt und das gefiel mir unglaublich gut, da man so alle Charaktere sehr gut verstehen lernt. Flerya hat eine enorme Entwicklung durchgemacht und kann sich noch nicht so recht mit der neuen Situation anfreunden. Für mich persönlich absolut nachvollziehbar und auch von der Autorin sehr klar und verständlich rübergebracht.

Ein wirklich positiver Aspekt ist für mich, dass hier die Romantik einen größeren Raum als im ersten Teil annimmt. Ich liebe es, wenn in Geschichten auch die Liebe einen gewissen Anteil annimmt. Hier war es realistisch und zögerlich und überhaupt nicht übertrieben. Also auch auf jeden Fall etwas für Leser die es nicht so schnulzig mögen.

Die Spannung war auch im zweiten Teil immer wieder zu finden, denn Langeweile kam bei mir nicht auf. Einige Geheimnisse wurden gelüftet, was ich auch sehr genossen habe, aber dafür kamen auch einige neue dazu. Ich freue mich jetzt schon auf den dritten Band.

Fazit

Emily Thomsen hat hier eine wunderbare Fortsetzung erschaffen. Der zweite Band steht dem ersten Teil in nichts nach und kann durch seine klaren Strukturen und den neuen romantischen Ansätzen mehr als überzeugen. Geheimnisse sind auch hier in Massen zu finden, was einen nur noch mehr anheizt. Ein Band auf den sich das längere warten definitiv gelohnt hat!

 

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

 

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

©
Cover: Drachenmond Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.