Rückblick des ersten Halbjahres

Wahnsinn, wie schnell die ersten sechs Monate im Kalenderjahr verstrichen sind. Die erste Jahreshälfte war für mich nicht unbedingt einfach, denn ich habe mich in meinen Büchern nicht immer verloren und heimisch gefühlt. Natürlich gab es einige Bücher die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben, aber auch einige die ich wirklich nicht hätte lesen müssen. Rückwirkend kann ich dazu nur sagen: Die reinste Zeitverschwendung, so hart wie es klingt, aber da hätte ich auch ein echt gutes Buch lesen können, anstatt meine Zeit mit Flops zu verschenken.

Auch das Bloggen war die erste Hälfte nicht so einfach, aber dazu  im Beitrag später mehr … 

Fangen wir aber erst mit dem positiven Rückblick an. Bücher die mich fasziniert haben und die ich regelrecht liebe. Die mir in Erinnerung geblieben sind und die für mich schon die erste Zusammenstellung der Highlight 2019 Liste füllen.

TOP 3 der ersten sechs Monate

Wenn Donner und Licht sich berühren. Ein absolutes Highlight was mich wirklich tief bewegt hat. Die komplette Geschichte hat mir mehrere Tränen in die Augen gezaubert und mich emotional zerstört.

Hier geht es zur vollständigen Rezension:

https://www.gedanken-vielfalt.de/rezension-wenn-donner-und-licht-sich-beruehren

Das Herz der Zeit – Die unsichtbare Stadt konnte mich durch die interessante Kernidee überzeugen. Der Schreibstil, die Hauptfiguren und auch die Geschichte an sich haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. 

Hier geht es zur vollständigen Rezension:

https://www.gedanken-vielfalt.de/das-herz-der-zeit-die-unsichtbare-stadt

Für viele die meinem Blog schon länger folgen sicherlich nicht überraschend, aber das neue Buch von Colleen Hoover war für mich einfach nur ein Meisterwerk. Sie zeigte uns hier ihre dunkle Seite und konnte mich damit total begeistern und überzeugen. Sie ist einfach meine absolute Nummer eins und ich kaufe blind alle ihre Bücher.

Hier geht es zur vollständigen Rezension:

https://www.gedanken-vielfalt.de/rezension-too-late

 


Flops der ersten sechs Monate 

The Belles hatte mich einige Zeit gequält, denn ich habe mich mit der Geschichte nicht anfreunden können und auch Wochen später schüttelt es mich bei der Geschichte. Es ist ein typisches Buch was man entweder liebt oder hasst …

Hier geht es zur vollständigen Rezension:

https://www.gedanken-vielfalt.de/rezension-the-belles-schoenheit-regiert

Da ich von der Autorin so viel gutes gehört habe, wollte ich endlich mal etwas von ihr lesen, aber leider war es echt ein Fehlgriff. Die Geschichte hat mich einfach nur genervt, weil die Charaktere mir nicht zugesagt haben und auch die Story nicht mit dem Klappentext übereingestimmt haben. Ich hatte einfach eine andere Vorstellung von der Storyline.

Hier geht es zur vollständigen Rezension:

https://www.gedanken-vielfalt.de/rezension-honey-badgers-honigsuess-und-bitterboese

Durch die vielen Charaktere und der extrem komplexen Welt konnte mich dieses Buch einfach nicht überzeugen. Das Buch umfasst über 600 Seiten und ich habe mich wirklich durchgekämpft, denn es war mir einfach zu viel an Informationen und an der Masse der Figuren.

Hier geht es zur vollständigen Rezension:

https://www.gedanken-vielfalt.de/rezension-die-toechter-von-ilian

 

 


Warum das Bloggen so schwer gefallen ist … 

Das ist das dritte Jahr wo ich nun diesen Blog betreibe und noch nie ist mir das Bloggen so schwer gefallen. Ich liebe das berichten über Bücher, aber dieses Jahr war nicht einfach. Ich habe mich zwischen meinen Büchern, privaten Pflichten und der Arbeit einfach verloren. Wenn man den ganzen Tag von 7-18 Uhr auf der Arbeit ist, dann bleibt nicht immer viel Zeit für Hobbys oder anderen Dingen und genau das war mein Problem. Ich habe gedacht ich muss funktionieren, neue Beitragsideen posten und unbedingt lesen und genau dieses MUSS ist ein Fehler, denn ich MUSS nur das machen was ich möchte und mich glücklich macht und nicht, weil ich denke es ist meine Pflicht. Ich hatte einige Zeit nur noch Rezensionen hochgeladen,weil mir ehrlich gesagt die Kraft für mehr fehlte. Ich war ausgepowert, hatte keine Lust mehr und mir fehlte es an Motivation. Ich habe mir eine Auszeit gegönnt und wirklich viel Zeit mit der Familie, anderen Hobbys und der Natur verbracht und muss sagen: Ich bin wieder da. Ich bin wieder motiviert, ich habe wieder Spaß am Lesen und am Bloggen und ich habe dieses Gefühl der Leidenschaft einfach völlig vermisst. Ich war wohl in einer Phase wo ich wieder selbst zu mir finden musste und mich fragen musste: Ist das hier das, was ich wirklich will? Und ja, das ist es. Ich freue mich auf meine neuen Beiträge, die neuen Abenteuer die ich in den Büchern erleben darf und auf euch. Der Austausch mit euch ist das, was mich überhaupt die letzten sechs Monate angetrieben hat.

 

 

 

Ich danke euch für eure Unterstützung und das ihr mir treu geblieben seid! Auf  weitere sechs Monate voller Power und Leidenschaft. 

 

 

 

Bildquelle: Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

8 Kommentare

  1. Liebe Stefanie, es ist gut, dass du auch das Negative des Bloggens darstellst und glaub mir, es geht glaube ich vielen so, die den Blog nebenher betreiben. Schön das du einen Weg gefunden hast, wieder Motivation zu schöpfen. Das Buch “Wenn Donner und Licht sich berühren” hört sich gut an und ich werde es mir mal besorgen. LG, Cindy

  2. Unfassbar, wie schnell die Zeit vergeht. Eigentlich wird es mir jede Woche aufs neue bewußt, wenn das Wochenende naht, doch bei solchen Rückblicken, wird es doppelt deutlich 🙂

    Dann wird ein MUSS nur noch schwerer. Wenn die Zeit gefühlt rast, kaum Zeit zum Luftholen bleibt, dann ist es schlau manche Dinge von der eigenen To-Do Liste auf die Was solls Liste zu setzen.
    Bloggen soll Spaß machen, also… kein MUSS 🙂

    Liebe Grüße Katja

  3. Schön, dass Du wieder Freude an Deinem Blog finden konntest. Ich denke, so geht es zwischendurch aber eh jedem einmal … Gut, dass du Dir auch wirklich eine Auszeit gegönnt hast!

    Weiterhin viel Freude und “auf weitere sechs Monate voller Power und Leidenschaft”,

    Doris von https://diegutelaune.com

  4. Hey meine Liebe.
    Schade das “The Belles” ein Flop war, denn dieses steht auch auf meiner Wunschliste. Ich finde das Cover so wahnsinnig schön, dass ich es mir letztens bei Liesegang gekauft hätte, habe mich dann aber doch für Band 3 von “Der schwarze Thron” entschieden. Wahrscheinlich dann beim nächsten Mal.

    Liebste Grüße,
    Merry.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.