Rezension: Honey Badgers – Honigsüß und Bitterböse - Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt -

Titel: Honey Badgers – Honigsüß und Bitterböse
Autor/in:G. A. Aiken
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 464  Seiten
ISBN: 978-3492281843
Verlag: Piper


Klappentext

Als Grizzly-Gestaltwandler war Berg Dunn schon in vielen ungewöhnlichen Situationen. Doch dass eine hübsche, nackte Frau wie aus dem Nichts auf seinem Balkon auftaucht, findet selbst er merkwürdig. Und dann fordert die Unbekannte auch noch von ihm, dass er ihr seine beste Pistole überlässt! Berg findet heraus, dass sie eine Honigdachs-Gestaltwandlerin ist, und verliert sein Herz an sie. Doch Charlie Taylor-MacKilligan muss ihre kleinen Schwestern vor ihrem mordlustigen Vater beschützen und es passt ihr gar nicht, dass Berg sich plötzlich als ihr Aufpasser aufspielt. Immerhin sind Honigdachse Überlebenskünstler! Aber Berg ist unverschämt sexy, das muss Charlie zugeben. Vielleicht jagt sie ihn nicht fort – wenn er denn mit ihr mithalten kann.

Rezension 

Es ist für mich das erste Buch von G. A. Aiken und daher war ich wirklich gespannt ob ihr Schreibstil wirklich so toll ist wie viele schwärmen. Und ich muss ganz klar sagen: Ja, das ist er. Der Schreibstil lässt sich wirklich sehr gut lesen mit ein wenig Witz und Charme wird immer wieder die Situation aufgelockert.

Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich auf eine Liebesgeschichte gehofft, also das der Kernpunkt darauf beruht, aber irgendwie habe ich das Gefühl  gehabt, dass dies hier nicht der Fall ist. Hier wird zwar immer mal wieder etwas angeschnitten, aber so richtig in die Liebesgeschichte kam ich nicht. Auch die Charaktere waren mir persönlich nicht greifbar genug, sie wirkten nicht lebendig, eher oberflächlich. Wo war nur die Tiefe? Wenn ich die Figuren nicht liebe, dann kann mich ein Buch nicht fesseln und überzeugen. Ich mochte zwar die Dialoge zwischen den Figuren und die Story, aber das konnte bei mir dieses “enttäuschende Gefühl” leider nicht mehr wegdrängen. Außerdem war ich fast erschlagen von den ganzen Figuren, da die Übersicht zu behalten war für mich echt ein Problem, denn ich konnte sowas noch nie gut, daher mache ich um solche Bücher immer einen riesen großen Bogen, aber durch den Klappentext hatte ich dies nicht erwartet.

Ich habe auch von vielen gehört die das Buch bereits gelesen haben, das es kein gutes “Einsteiger Buch” für Neulinge ist und vielleicht konnte ich auch daher in dieser Geschichte nicht verlieren.

Fazit 

Ich hatte große Erwartungen an diese Geschichte, denn der Schreibstil und die Storys der Autorin werden immer sehr hoch gelobt, aber ich habe durch den Klappentext eine völlig andere Vorstellung der Storyline gehabt und bin wirklich etwas enttäuscht. Oberflächliche Charaktere, verwirrend viele Figuren und eine Story die mich nicht unbedingt ansprach haben dieses Buch für mich in einen kleinen Flop verwandelt. Nur der Schreibstil war wirklich sehr ansprechend, denn er lässt viel Freiraum und ist flüssig, konnte jedoch nicht die negativen Punkte in den Schatten stellen.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: Piper  Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Das Buchcover ist schon für sich sehr ansprechend und der Klappentext verspricht auch noch ein tolles Buch, denke das werde ich mir holen. Vielen Dank für den Tipp

  2. Danke für deine Vorstellung von dem Buch. Aber auch schade, dass es nicht so war wie erwartet. Ich würde mir bei sowas dann auch mehr Tiefe und Geschichte erwarten! Wobei ich jetzt auch nicht wüsste, ob ich mich mit dem Thema generell anfreunden könnte.

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

  3. Schade, dass das Buch nun doch nicht so gut war wie erwartet. Das hatte ich leider auch schon ein paarmal.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  4. Wir kommen gerade aus Südafrika – da haben sie uns auf einer Safari vom gefürchteten honeybadger erzählt. Wie witzig, dass du jetzt ausgerechnet ein Buch mit dem Titel gelesen hast😁😊🙌 liebe Grüße Kim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.