Rezension: Im kleinen wilden Schnergenland

Titel: Im kleinen wilden Schnergenland
Autor/in: Edward Augustine Wyke-Smith und Veronica Cossanteli
Format:  Print //  eBook
Seitenanzahl: 240  Seiten
ISBN:  978-3522185806
Empfohlenes Alter: Ab 6 Jahre

Zum Kaufen: Thienemann Esslinger Verlag


Klappentext

Als Pip und Flora im Sunny Bay Home, dem von Miss Watkyns geführten Heim für elternlose Kinder, in Schwierigkeiten geraten, laufen sie mit ihrem Hund Tiger davon: mitten hinein in eine andere Welt. Sie entdecken das Land der Schnerge, ein magischer Ort tief im Wald mit seinen Baumhäusern und kuriosen Bewohnern. Hier gibt es Zimtbären, tolle Feste und seltsame Rituale – aber auch Hexen und andere merkwürdige Wesen. Zum Glück haben die beiden Kinder einen Freund, den chaotischen und vergesslichen, aber dafür sehr liebenswerten Schnerg Gorbo. Mit ihm stolpern sie von einem grandiosen Abenteuer zum nächsten.

 

Rezension

Das Original “The Marvellous Land of Snergs” erschien bereits 1927. Also könnte es gut möglich sein, dass euch diese Geschichte eventuell schon bekannt vor kommt. Da ich die Geschichte nicht gekannt habe, war sie für mich natürlich absolut neu und aufregend. Ich war wirklich neugierig ob mich die Geschichte überzeugen kann, weil das Cover hatte mich direkt fesseln können.

Meine Cousine (11 Jahre) und ich haben uns sehr auf die Geschichte gefreut und diese unabhängig voneinander gelesen. Die Illustrationen haben mir persönlich sehr gut gefallen, weil ich die Details wirklich toll gefunden habe und auch die Zeichnungen als sehr strukturiert empfand. Meine Cousine hatte sich mehr Illustrationen gewünscht, weil sie sowas einfach total liebt in Büchern.

Der Schreibstil hat uns beiden wirklich gut gefallen, weil er sehr flüssig und leicht war. Es gab nur wenige schwierige Wörter wo meine Cousine mal nachfragen musste, von daher finde ich das absolut okay. Ich denke allerdings das jüngere Kinder doch das ein oder andere Wort mehr als schwer empfinden werden.

Die Geschichte konnte bei uns beiden Punkten, weil sie voller Witz, Charme und Abenteuer bestand. Natürlich gab es auch eine Extraportion Magie dazu, was uns natürlich besonders gefallen hat. Pip und Flora waren wirklich spitze und haben uns sehr gut gefallen, weil sie nicht langweilig waren, sondern etwas ganz besonderes dargestellt haben. Sie haben zusammengehalten und waren immer für den anderen da.

Das Schnergenland war magisch und spannend zugleich. Es war fantasievoll dargestellt und wirklich gut beschrieben. Die Illustrationen haben die passenden Bilder diazugeliefert und konnten alles abrunden.

Das Buch vermittelt vor allem die Empathie enorm und sowas finde ich bei Kinderbüchern immer wichtig, denn eine Geschichte soll auch etwas vermitteln und das ist hier auf jeden Fall gegeben.

Fazit

Hier haben wir eine neue, magische und top illustrierte Version von “The Marvellous Land of Snergs”. Die Illustrationen sind wirklich wunderschön, detailreich und farbenfroh. Für kleinere Kinder hätten es aber gerne mehr Zeichnungen sein dürfen, aber für mich und meine Cousine die bereits 11 ist waren sie ausreichend und konnten uns definitiv verzaubern. Der Schreibstil hat uns sehr gut gefallen und auch die Storyline war toll strukturiert und abenteuerlich. Für mich ein Buch was sich jederzeit lohnt um in eine andere Welt abzutauchen.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.