Rezension: Stolen – Verwoben in Vergessen

Titel:  Stolen – Verwoben in Vergessen
Autor/in: Emily Bold
Format:  Print //  eBook
Seitenanzahl: 368  Seiten
ISBN:  978-3522506618

Zum Kaufen: Planet!


Klappentext

Der finale Band der emotionalen Stolen-Trilogie von Silberschwingen-Autorin Emily Bold.
Je mehr Abby Woods über die Welt der Schatten, ihr eigenes Erbe und die Kraft der drei Ringe erfährt, umso überzeugter ist sie, dass kein Mensch eine derartige Macht besitzen darf. Weder Bastian, der Teile ihrer Seele gestohlen, noch Tristan, der ihr Herz manipuliert hat. Abby kämpft um Kontrolle über ihre Gefühle und ihr Gewissen, und für die Hoffnung auf eine Zukunft inmitten einer intakten, liebenden Familie. Als Owen, der Hüter des letzten verbliebenen Rings, seine Finger nach ihren Erinnerungen ausstreckt, hat Abby keine Wahl. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung. Den Preis, den sie dafür zahlen muss, ist höher als gedacht. Und nicht nur sie muss ihn bezahlen …

 

Rezension

Endlich habe ich das Finale gelesen und endlich hat das Warten ein Ende. Das Cover passt wie immer perfekt zum ersten und zweiten Band und rundet somit die Reihe komplett ab.

Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig, locker und harmonisch. Ich liebe Emilys Schreibstil einfach, da er immer ungezwungen wirkt und mir persönlich immer ein großes Kopfkino zaubert.

Nach dem der zweite Band mich wirklich etwas unglücklich gestimmt hatte mit der Dreiecksbeziehung war meine Hoffnung natürlich riesig das sich das “Problem” nun endlich im finalen Band löst und ich kann behaupten: Ja, es kommt endlich mehr Klarheit rüber und es ist nicht mehr dieses hin und her.

Zur Storyline an sich kann ich nicht sehr viel verraten, weil ich euch natürlich nicht Spoilern mag, aber dieses Mal liegt das Hauptmerkmal auf die Geschichte der Ringe. Die Liebesgeschichte nimmt natürlich trotzdem seinen Platz ein, aber dieses Mal bekommen sie nicht den Hauptteil. Das war für mich okay, weil wir mit der Storyline an sich im finalen Band schließlich auch “fertig” werden müssen und dennoch die Liebe ihren Teil erhält.

Für mich persönlich ist es immer wichtig, wenn eine Geschichte endet, dass alles wie ein Spinnennetz zusammenläuft und auch passt und das ist hier definitiv gegeben. Emily Bold hat hier in jedem Buch die Fäden gezogen und im finalen Band treffen sich diese Fäden und werden zu einem gigantischen Spinnennetz aus Enthüllungen, Geheimnissen und Antworten auf die noch offenen Fragen. Für mich gibt es bei diesem Abschlussband überhaupt nichts zu meckern, eher im Gegenteil: Alle für mich wichtigen Fragen wurden beantwortet. Daher ist für mich der finale Band wirklich sehr gelungen und konnte mich überzeugen das ich diese Reihe feiern muss!

 

Fazit

Emily Bold hat mit dem dritten  Band “Stolen 3 – Verwoben in Vergessen” einen atemberaubenden, spannenden, fesselnden und strukturierten finalen Band gezaubert. Die Charaktere haben sich entwickelt, die Geheimnisse wurden gelüftet und es gibt einen runden Abschluss der uns Leser mit einem guten Gefühl Abschied nehmen lässt. Ich verlasse die Geschichte mit einem lachenden und weinenden Auge, weil mich die Storyline wirklich fasziniert hat und ich bei jedem Band das Gefühl von “Nach Hause kommen” gespürt habe.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.