Rezension: Catwoman – Diebin von Gotham City

Titel: Catwomen – Diebin von Gotham City
Autor/in: Sarah J. Maas
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 368  Seiten
ISBN:978-3423762274
Verlag: dtv


Klappentext

Partygirl bei Tag – Superdiebin bei Nacht

Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse Millionärstochter zurück. Während sie tagsüber als Partygirl Holly den Männern – allen voran ihrem verteufelt attraktiven Nachbarn Luke Fox – den Kopf verdreht, plant sie des Nachts den größten Coup aller Zeiten. Doch dann droht ihr Gefahr von unerwarteter Seite: Ein maskierter Unbekannter ist fest entschlossen, Selinas illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, und nimmt die Verfolgung auf. Ein faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Was Selina nicht weiß: Ihr Widersacher ist kein anderer als Luke Fox.

Rezension 

Ich glaube der größte Fehler von meiner Seite aus war, das ich sehr große Erwartungen an dieses Buch hatte, da ich die anderen Bücher der Autorin kenne.

Der Einstieg fiel mir zwar durch den sehr leichten Schreibstil leicht, aber irgendwie fehlte mir in der gesamten Geschichte der große Knall, dieser Wow-Effekt, dieses Gefühl “Wow, das ist es!”. Die Geschichte war zwar immer spannend und auch actionreichen, aber blieb an manchen Stellen auch etwas blass.

Die Geschichte wird aus der Sicht von beiden Hauptfiguren erzählt, was mir persönlich immer besonders gut gefällt, weil man so beide Parteien kennen und verstehen lernt. Die Hauptfiguren kamen für meinen Geschmack trotzdem etwas zu kurz, das ist glaube ich auch der Punkt wo ich von dem Buch etwas enttäuscht bin. Die Grundidee und der Verlauf sind nämlich wirklich spannend und konnten meine Neugier ständig aufrecht erhalten. Die Mischung aus alt und neu ist der Autorin perfekt gelungen und konnten mich mitreissen und überzeugen.  Die Handlungsstränge sind sehr gut ausgearbeitet und waren dadurch spannend zu verfolgen.

Fazit

Wer mit keinen großen Erwartungen dieses Buch beginnt der wird sicherlich nicht enttäuscht werden. Leider hatte ich zu hohe Erwartungen und wurde wahrscheinlich daher etwas enttäuscht. Auch wenn die Charaktere für mich etwas auf der Strecke blieben, konnte das Buch mit dem Schreibstil, der Mischung aus alt und neu und den gut durchstrukturierten Handlungssträngen überzeugen.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: dtv Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

3 Kommentare

  1. Ich finds immer wieder spannend neue Bücher zu entdecken, nachdem du jetzt schon die zweite bist, die diese Buch empfiehlt werde ichs mir in der Buchhandlung mal genauer ansehen!

  2. Von dem Buch habe ich schon gehört bzw gelesen :). Da ich solche Filme gerne mag, würde ich auch gerne mal so ein Buch lesen. Klingt auf jeden Fall sehr interessant.

  3. hach ja, das ist ja immer so, wenn man ein Buch mit großen Erwartungen aufschlägt, dann kann man allzu leicht enttäuscht werden … hätte mir hier wohl auch passieren können – allein des grandiosen Covers wegen 😀

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.