Rezension: Light Years – Die Gefährten

Titel:  Light Years – Die Gefährten
Autor/in: Kass Morgan
Format:  Print //  eBook
Seitenanzahl: 352 Seiten
ISBN: ‎‎ ‎ ‎ 978-3453321434

Zum Kaufen: Heyne Verlag


Klappentext

Die Quatra-Flotten-Akademie ist die absolute Eliteschule des Universums. Um Angriffe der mysteriösen Sylvaner abwehren zu können, öffnet sie erstmals die Tore für Studenten aller Planeten. Darunter ist die kluge Vesper – Tochter der Direktorin und unter dem ständigen Druck, sich beweisen zu müssen. Doch im entscheidenden Test wird sie vom Außenseiter Cormak geschlagen. Dass Vesper Gefühle für ihn entwickelt, macht sie nur noch wütender. Zum Glück freundet sie sich rasch mit den beiden weiteren Mitgliedern ihrer Einheit an: Arran und Orelia. Nach außen sind die vier bald das perfekte Team im Kampf gegen die Sylvaner. Doch zwei von ihnen verbergen ein dunkles Geheimnis …

Rezension

Da ich ein absoluter Fan von Kass Morgan bin, weil sie bereits „Die 100“ geschrieben hatte war für mich direkt klar das ich dieses Buch von ihr lesen muss. Ich muss zugeben, dass ich auch ziemlich hohe Erwartungen hatte, eben weil ich die anderen Bücher von ihr bereits gekannt habe.

Der Einstieg ist mir durch den lockeren und flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen. Die Beschreibungen und Handlungen waren sehr gut ausgearbeitet und haben mir das ein oder andere Kopfkino schenken können.

Die vier Protagonisten Arran, Cormack, Vesper und Orelia sind sehr gut ausgearbeitet worden und wirkten mehr als nur lebendig. Alle haben ihren eigenen Charakter erhalten und waren mir sympathisch. Die Storyline ist  abwechselnd aus den Sichtweisen von Arran, Cormack, Vesper, Orelia und Arran geschrieben und schenken uns dadurch viele Einblicke in die verschiedene Gefühlswelten.

Allgemein zog sich die Spannung wie ein roter Faden durch das Buch. Es gab hier und da mal den Einblick in Liebesgeschichten, was für mich natürlich ein nettes Extra war und die ganze Atmosphäre aufgelockert hat, aber so wirklich konnte mich keine Liebelei begeistern. Hier und da wurde man immer wieder mit Informationen rund um die Story gefüttert und hat einige neue Dinge entdecken dürfen, aber hier kommen wir zu meinem Kritikpunkt: Die Storyline ist zwar schön ausgearbeitet worden und war spannend, aber es war für mich irgendwie nicht dieser WOW-Effekt da. Ich habe kaum neue Dinge gelesen, sondern es wirkte so als ob ich alles schonmal irgendwie gelesen habe. Teilweise waren mir die Parallelen zu stark an “Die 100” und auch wenn ich ein Fan der Buchreihe bin, aber hier wollte ich mal was anderes lesen und entdecken. Natürlich kann man das Rad nicht völlig neu erfinden, aber meist hat man dann ja doch ein paar alte und neue Elemente die eine Geschichte zu dem machen was sie nunmal ist, aber das Gefühl hatte ich hier leider nicht

Fazit

“Light Years – Die Gefährten” von  Kass Morganwar eine solide und interessante Geschichte die ein wahnsinniges Potential hat. Leider wurden mir hier zu wenig neue Elemente eingebaut und es fehlte für mich persönlich der “WOW-Effekt” um mich richtig begeistern zu können. Die Charaktere sind wirklich sehr gut ausgearbeitet und die Storyline ist spannend, aber leider erinnert es mich teilweise doch zu sehr an die Buchreihe “Die 100” die auch von ihr ist. Ich hätte mir da ein wenig mehr frischen Wind gewünscht. Wer die Reihe aber nicht kennt, der wird sicherlich begeistert sein!

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.