Rezension: Meeresglühen – Für immer versunken Bd. 3

Titel: Meeresglühen – Für immer versunken
Autor/in: Anna Fleck
Format:  Print // eBook // Hörbuch
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN: 978-3649639084
Verlag: Coppenrath

 

 


Klappentext

Ella und Aris: das atemberaubende Finale Schwere Seebeben erschüttern die Unterwasserwelt. Aber das ist nichts gegen Ellas ganz persönliche Naturkatastrophe: Aris‘ Hochzeit mit Prinzessin Elyria steht unmittelbar bevor. Doch dann stellt sich heraus, dass Ellas Mission in Pacifika eine uralte Macht des Meeres geweckt hat. Nicht nur Atlantis droht der Untergang, auch die Oberfläche schwebt in tödlicher Gefahr. Ella und Aris kämpfen um ihre Welten – und entdecken ein Geheimnis, das stärker an ihren Grundfesten rüttelt, als jede Naturgewalt es je vermögen würde … Gibt es doch eine Zukunft für ihre unmögliche Liebe?

Rezension

Ich bin ein absoluter Fan von der Autorin und liebe die Reihe bisher sehr, daher war ich umso gespannter auf den finalen band der Trilogie. Meine Erwartungen waren daher wirklich sehr hoch.

Der Einstieg in den finalen Band ist mir leicht gefallen, weil Anna Fleck mal wieder einen zuckersüßen, flüssigen und lockeren Schreibstil an den Tag legt. Die Beschreibungen der Situationen und Handlungen sind auch hier wieder sehr detailreich und bildhaft dargestellt worden.

Das Setting kennen wir bereits aus den Vorgängern, auch wenn nichts mehr so scheint wie damals. Die Ereignisse überschlagen sich und wir Leser werden von einem spannenden Moment zum nächsten förmlich geschleudert. Adrenalin, Emotionen und eine große Portion Spannung haben mich förmlich in einen Strudel gezogen und mich dort bis zur letzten Seite gefangen gehalten.

Die Charaktere haben einen enormen Sprung gemacht und sich unglaublich weiterentwickelt. Die Gefühle der Figuren kommen gerade beim letzten Band enorm gut rüber und nehmen uns mit auf ihre persönliche Achterbahn der Gefühle.

Alle Ereignisse und Handlungen kommen gerade zum Ende wie ein Spinnennetz zusammen und ergeben eine klare Struktur die mir vorher gar nicht unbedingt bewusst waren. Leider kann ich vom Inhalt gar nicht so viel verraten, außer das ich mehr als begeistert bin was die Autorin gerade im finalen Band gezaubert hat.

Die große Angst wie das Ende sein wird war immer da, denn wer wünscht sich nicht ein stimmiges Ende für so eine grandiose Trilogie? Die Angst war unbegründet, denn das Ende ist stimmig und rund und hinterlässt bei mir als Leser ein angenehmes Gefühl. Ich sage meinen lieben Freunden aus der Geschichte mit einem weinenden und lachenden Auge auf Wiedersehen und werde sicherlich früher oder später erneut in diese Geschichte eintauchen.

Fazit

Anna Fleck hat mit “Meeresglühen – Für immer versunken” ein spannendes, episches und abenteuerreichen finalen Band gezaubert der dieser Trilogie wahrlich die Krone aufsetzt. Die Charaktere haben einen enormen Sprung gemacht und sich sehr gut weiterentwickelt, aber auch die Storyline setzt sich wie ein Puzzle Stück für Stück immer mehr zusammen, so dass man als Leser nur staunen kann. Für mich hat Anna Fleck ein kleines Meisterwerk geschaffen welches gerade für Fantasyliebhaber ein absolutes Must Have ist!

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

 

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

Bildquelle:Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Coppenrath

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.