Rezension: New Worlds: Lüge und Verrat

Titel: New Worlds – Lüge und Verrat
Autor/in: Anne Oldach
Format:  Print // eBook // Hörbuch
Seitenanzahl: 322  Seiten
ISBN: 978-3969665053
Verlag:  Kampenwand Verlag

 


Klappentext

Die alterslose Lika lebt im Jahre 2358. Mit ihrer Erschaffung wurden große Erwartungen in sie gesetzt, und noch nie hat sie diese enttäuscht.
Lika liebt ihr Leben, so wie alle Neuweltler, denn in einer perfekten Gesellschaft, die Neid, Hass und körperliche Liebe überwunden hat, gibt es keinen Platz für Konflikte.
Als sie jedoch dem sterblichen Milo begegnet, lernt sie eine ganz neue Welt kennen, und sie läuft Gefahr, die Kontrolle über sich und ihre Gefühle zu verlieren.

 

Rezension

Ich muss gestehen das ich vor allem durch das toll gestaltete Cover auf dieses Buch aufmerksam wurde. Ich fand das Motiv und auch die Farbwahl sofort ansprechen und als ich den Klappentext gelesen hatte, da wusste ich direkt, dieses Buch muss unbedingt verschlungen werden.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir durch den angenehm leichten und flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen. Anne Oldach hat eine sehr gute Art uns Lesern die Umgebung, Situation und Figuren näher zu bringen. Ich hatte immer ein klares Bild vor Augen und konnte mich in der Storyline verlieren. Ich mochte die Details und auch die Figuren unheimlich gerne.

Die Charaktere wirken nicht oberflächlich, sondern konnten mit ihrer Individualität bei mir punkten. Die Figuren haben alle ihren eigenen Charakter und Stil erhalten. Sie wirkten durch ihre Ecken und Kanten sehr lebendig und für mich als Leser greifbar. Ich mochte Lika unheimlich gerne, weil sie einfach eine sympathische Hauptfigur war.

Der Handlungsstrang war sehr spannend gehalten, so dass beim Lesen zu keinem Zeitpunkt Langeweile vorhanden war. Am Anfang war es noch ruhig und je weiter man gelesen hat, desto mehr stieg die Spannung an. Die Geschichte an sich ist sehr logisch aufgebaut und wirkt durch sein Setting extrem spannend und anziehend. Ich habe mich ziemlich schnell in die Geschichte hineinversetzen können und habe wirklich die Zeit um mich herum vergessen können. Die Ereignisse überschlagen sich, Geheimnisse  werden gelüftet und teilweise kamen Dinge raus womit ich niemals gerechnet habe.

Das Ende war für mich ziemlich ernüchternd und lässt mich mit einem bösen Blick zurück. Ich hasse Cliffhanger, aber dieser Cliffhanger ist besonders fies. Ich kann nur hoffen, dass wir nicht ewig auf die Fortsetzung warten müssen und der zweite Band genauso genial wird wie der Auftakt.

 

Fazit

Anne Oldach hat mit “New Worlds – Lüge und Verrat” einen unheimlich geniales Debüt gezaubert was mehr als nur begeistern konnte. Ich habe die Storyline geliebt und war richtig gefangen … Die Realität konnte ich völlig ausblenden und fühlte mich an das Buch gefesselt. Drei Wörter reichen völlig um dieses Buch zu beschreiben: Abwechslungsreich, geheimnisvoll  und spannend!

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Kampenwand Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

8 Kommentare

  1. Finde das Cover auch sehr ansprechend. Hört sich sehr interessant an. Du hast mich ganz neugierig gemacht was dieser besondere Cliffhanger ist 🙂

  2. Liebe Steffi,

    das Cover hat es mir auch sehr angetan. Darum steht das Buch schon auf meiner Wunschliste. Aber ich glaube ich warte auf Band 2, aktuell habe ich die Nase von Cliffhangern voll. In letzter Zeit hatte ich die einfach zu oft und die Folgebände sind teilweise immer noch nicht veröffentlicht.

    Liebe Grüße
    Mo

  3. Hallo,

    ein sehr schönes Cover was als erstes auffällt. Nach deiner Vorstellung und dieses Gefühl, was man beim Lesen hier merkt, ist es ein Buch was man lesen sollte. Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Julia

  4. Liebe Steffi,
    Es freut mich sehr, dass dich das Buch so fesseln konnte. Wenn ein Debütroman direkt so gut gelingt, ist wohl einiges richtig gelaufen. Ich finde das Cover ja auch unheimlich schön!
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.