Rezi: A Song about Love

Titel: A Song about Love
Autor/in: Sabine Bartsch
Seitenanzahl: 204 Seiten 

Klappentext:

Urlaub, blauer Sommerhimmel – und dann auch noch frisch verliebt in eine schöne Musikerin.
Für Jonas könnte das Leben nicht besser laufen.
Bis er einen verhängnisvollen Fehler begeht und alles aufs Spiel setzt.
Seine Liebe, seine Zukunft, seine Existenz.
Und irgendwann zählt nur noch eines: Er muss seine große Liebe retten!

Rezi:

Ich fand den Schreibstil der Autorin sehr flüssig und einfach geschrieben, was es ermöglicht sich schnell auf die Geschichte und den Charakteren einzulassen.

In dem Buch passieren eigentlich viele Dinge, was ich nicht erwartet hätte, bei den “wenigen” Seiten.  Die Situationen sind kurz und knackig gehalten, was einen zügigen Fortschritt der Geschichte ausmacht. Keine langgezogenen Situationen die einen langweilen.

Einziges Manko:
Manche Handlungen von Jonas sind für mich unbegreiflich und wirken für mich sehr naiv, dass er 19 ist würde man nicht denken, desweiteren fand ich das man das Buch schlecht in der Hand halten kann, ich musste es ziemlich knicken dafür, aber es hat trotzdem KEINE Leserillen bekommen, was bedeutet das es schon hochwertiger verarbeitet wurde.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Hamster.

©
Cover: Sabine Bartsch
Bücherbewertung und Schriftzüge: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.