Verlagsvorschau Loewe 2. Halbjahr 2020

Meine Lieben,

heute zeige ich euch die Verlagsvorschau vom Loewe Verlag. Ich finde es ist eine spannende Mischung, aber ich habe mich für vier Titel entschieden die ich unbedingt lesen möchte.


Die Göttinnen von Otera – Golden wie Blut

Nichts kann sie töten

Bitte lass mein Blut rot sein, bitte lass mein Blut rot sein, bete ich.
Als goldenes Blut aus ihren Adern fließt, ist für Deka klar, dass sie nie dazugehören wird. Wegen ihrer dunklen Hautfarbe galt sie schon immer als Außenseiterin. Doch dann kennzeichnet ihr goldenes Blut sie als Alaki, als Dämon. Nur ein Dekret des Kaisers von Otera kann sie retten: Er stellt eine Armee aus den beinahe unsterblichen Alaki zusammen. Deka wird zur Kriegerin ausgebildet und lernt dabei nicht nur zu kämpfen, sondern auch die Gebote infrage zu stellen, durch die sie als Frau ihr Leben lang unterdrückt wurde.


Wenn ich die Augen schließe

Was, wenn du dich an alles erinnern kannst – außer an deine Gefühle?

Diese Frage stellt sich Norah nach einem schweren Autounfall. Zwar erinnert sie sich an die meisten Momente ihres Lebens, aber eben nicht an das, was sie dabei empfunden hat. Liest sie gern? Liebt sie ihren Freund? Findet sie ihre kleine Schwester tatsächlich so nervig? Nur ihren Sandkastenfreund Sam verbindet sie noch mit einem Gefühl. Doch sie hatten seit Jahren keinen Kontakt, weil Norah beliebt wurde und Sam nicht. Während die beiden sich langsam wieder annähern, entwickeln sie eine Ausprobierliste. Und plötzlich fragt sich Norah: War sie vor dem Unfall wirklich sie selbst?

»An was erinnerst du dich? Wenn es um uns geht.«
»An vieles«, flüstere ich vage.
»Auch an genug?«, hakt Sam mit belegter Stimme nach.
Ich krame in meinen Erinnerungen, lege Bild um Bild zur Seite und suche nach einer Antwort. Sie sind da, klar und bunt. Flüchtige Momentaufnahmen der Vergangenheit. Aber … keine von ihnen kann mir helfen.
Es ist weg. Das Gefühl, das man mit ihnen verbindet, das sie wertvoll und besonders werden lässt. Jedes Bild in meinem Kopf ist nichts weiter als das: ein starres, stummes und wertloses Bild.
Und in diesem Augenblick begreife ich, dass etwas nicht stimmt. Etwas in mir ist bei dem Unfall kaputt gegangen.
Alles, was ich jemals empfunden habe … ist verschwunden.


Die Nebel von Skye

Ferien in den schottischen Highlands könnten so romantisch sein. Aber mitten im Winter?
Egal, wenn Tante Mathilda die ganze Familie auf die Isle of Skye einlädt, müssen alle mit. Schließlich ist die Tante schwerreich und hat keine Erben. Enya ist auch gleich ganz verzaubert von Dunvegan Castle, seiner bewegten Vergangenheit und den skurrilen Bewohnern. Vor allem Jona, der Junge aus dem Dorf mit seinem zahmen Bären, geht ihr nicht aus dem Kopf. Tante Mathilda aber scheint ein dunkles Geheimnis zu haben. Denn sie war schon einmal hier. Vor genau 50 Jahren, in der magischen Nacht von Hogmanay, die sich nun wiederholen könnte …


Magic Tales – Verhext um Mitternacht

Es war einmal eine Prinzessin, die ihren Prinzen suchte.

Tristan und seine beiden Stiefbrüder – das war noch nie eine gute Beziehung. Vor allem seit dem Tod seines Vaters hat Tristan unter den Mobbingattacken seiner Brüder zu leiden. Als einziger in der Familie hat er keine magischen Fähigkeiten und kann sich daher nicht wehren. Und natürlich wird er auch nicht zu den Bällen mitgenommen, die anlässlich des großen Walpurgistreffens stattfinden. Nur seine alte Freundin Mara hält zu ihm. Und Ela, die neue Schülerin aus dem fernen Rom. Aber Ela hat einen ganz speziellen Auftrag. Dafür braucht sie ausgerechnet ihn, Tristan. Wenn er doch nur ein kleines bisschen Magie hätte …


Und seid ihr auch schon so aufgeregt auf die genannten Bücher? Spricht euch eins an oder trifft es ausnahmsweise mal nicht euer Geschmack? Welches Cover haut euch vom Hocker?

 

 

Bildquelle: Stefanie Wirtz bearbeitet mit Photoshop

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

8 Kommentare

  1. “Wenn ich die Augen schließe” möchte ich am liebsten auf der Stelle lesen. Ich sitze gerade an einem wunderbaren See und hätte alle Zeit der Welt dafür. Aber das werde ich nachholen. Klingt nach viel Spannung und einer wirklich guten Story. Ich bin schon sehr gespannt, danke für den Tipp!
    LG renate von http://www.trippics.de

  2. Ich finde, dass die Cover sich alle total ähnlich sind – von dem, wie sie auf mich wirken. Ich glaube, das mich keines der Bücher wirklich anspricht. Also im Buchhandel würde ich zu keinem hingehen und den Klappentext lesen.

  3. Da sind diesmal zwei Bücher dabei, die mich interessieren würden! Zum einen “Wenn ich die Augen schließe” und zum anderen “Die Nebel von Skye”. In den schottischen Highlands war ich nämlich schon und es war einfach nur toll dort!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Liebe Stefanie, mich spricht “Die Nebel von Skye” sofort an. Ich mag solche Romane und wenn diese noch in Schottland oder generell auf der Insel stattfinden, dann trifft es voll meinen Geschmack. Irgendwie finde ich es schön auch Dinge über England / Schottland zu erfahren, weil ich dort auch gern hinreisen würde. Danke für die Vorstellungen. LG, Cindy

  5. „Wenn ich die Augen schließe“ hört sich für mich sehr interessant an. Wobei mich auch das Cover sehr anspricht. Der Stil erinnert mich an eines meiner Kartendecks.
    Alles Liebe
    Annette

  6. Hallöchen,

    seit ich mal bei einer Challenge mitgemacht habe, bei der wir uns von Neuerscheinungen fernhalten sollten, habe ich seit dem groß keine mehr gesehen >.< aber jetzt bin ich so weit draußen, dass ich so viele gute Bücher verpasst habe 🙁 hoffentlich kann ich alles bald wieder aufholen…

    Mich hat besonders die Göttinnen von Otera angesprochen und schreibe das direkt mal auf meine WL. Die anderen Bücher klingen zwar auch interessant aber das erste ist einfach genau nach meinem Geschmack 🙂

    LG

    Alisia

  7. Hallo Stefanie,
    Von den Büchern würde mich nur ,,Die Göttinnen von Otera – Golden wie Blut” ansprechen. Dessen Cover finde ich durch die goldenen Akzente noch am ansprechendsten. Ansonsten möcht’ ich dieses Jahr wieder mehr lesen. Da kommen deine Buchvorstellungen gerade recht.

    Viele Grüße,

    Daniel

  8. Hallo. Vom Cover her, spicht mich Die Nebel von Skye an. Aber inhaltlich reizt es mich nicht so sehr. Wirklich schade, dass kein Krimi oder spannender Thriller dabei ist. Ich fürchte, da muss ich dieses Mal aussetzten 🙁 Trotzdem danke für die schöne Übersicht.
    Verspielte Grüßle,
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.