Carlsen: Neuerscheinungen im Januar

Meine Lieben,

heute zeige ich euch die Neuerscheinungen für den Januar 2020. Wie immer könnt ihr die Bücher direkt bei Carlsen bestellen.  Viel Spaß beim Stöbern.


Lost in Australien

Schon lange hat Alina davon geträumt nach Australien zu reisen. Jetzt endlich macht sie sich zusammen mit Sunny auf den Weg. Ein Jahr Work und Travel liegt vor den beiden Freundinnen, aber die kommenden zwölf Monate halten viel mehr bereit, als Alina sich hätte vorstellen können. Hals über Kopf verliebt sie sich Mason aus London und zu dritt fahren sie nach Brisbane. Doch während er mit seiner Band dort seine ersten Auftritte hat, entschließt sich Alina weiterzureisen. Aber vergessen kann sie ihn nicht.


So viel Liebe

Keine Angst vor gar nichts – Wie eine Familie mit der Krebsdiagnose der Mutter umgeht. Ein trauriges und tröstliches Buch für Kinder und Jugendliche.

»Vergiss diese Reise nie«, hatte Mama gesagt, »Wochen wie diese sind genauso lang wie fünfzehn ziemlich langweilige Jahre.«

Sie hatten am Strand gesessen, die Füße im Meer. Mama war schon damals krank gewesen, aber nicht so schlimm wie jetzt. Der Krebs ist zurückgekommen und Lea begreift allmählich, dass ihrer Mutter nicht mehr viel Zeit bleibt. Verzweifelt stemmt sie sich gegen das unerbittliche Schicksal. Aber das ist unmöglich und so packen Mama, Lea, Lukas und Papa so viel Liebe wie möglich in die letzten Wochen.

Ein tröstliches Buch über Krankheit, Tod, Liebe und Glück

Gehört das Thema Krankheit in ein Kinderbuch? Ja, denn dieser Roman über die Krebsdiagnose der Mutter zeigt Kindern und Jugendlichen auch das Schöne und das Glück im Leben. Es ist nämlich zugleich ein Kinderbuch über die Beziehung von Geschwistern, über Familie und Freundschaft. Es ist traurig, aber es mach auch Mut, es zeigt dem Leser schöne Seiten in schweren Zeiten.


Mitternachtsstunde

Im Ernst, seltsame Briefe zur Geisterstunde? Kaum flattert einer davon in Emilys Haus, verschwinden kurz darauf ihre Eltern. Klar, dass Emily dem nachgehen muss. Bewaffnet mit Igel Hoggins und ihrer großen Klappe macht sie sich auf die Suche – und stolpert in eine andere Welt. Plötzlich tummeln sich auf Londons Straßen Hexen, Kobolde und Dämonen! Und alle sind altmodisch viktorianisch gekleidet. Zum Glück trifft Emily auf Tarquin. Der blumig duftende Nachtwächter-in-Ausbildung will ihr unbedingt helfen. Und Hilfe kann sie gebrauchen, denn jetzt liegt es an Emily, eine böse Macht aufzuhalten und ihre Eltern zu retten.


Gefühl und Gefahr Band 3

Sage fiebert auf den Tag hin, an dem sie und Alex endlich heiraten können. Aber vorerst trennen sie wieder etliche Meilen voneinander. Das ändert sich jedoch, als zum ersten Mal seit Generationen Gespräche zwischen Demora und dem verfeindeten Kimisara aufgenommen werden. Sage soll dazu beitragen, dass die Fehde endlich beigelegt wird. Neue, unerwartete Allianzen werden geschmiedet, doch dann gefährdet ein Angriff aus dem Hinterhalt alles, worauf Sage hingearbeitet hat. Wer ist hier noch Verbündeter und wer ist Feind?


Und welches Buch sagt euch zu? Egal ob vom Cover oder Klappentext. 

Mir gefällt ja besonders gut “Lost in Australien”, weil ich es mir total spannend vorstelle. “So viel Liebe” klingt aber auch sehr interessant, weil es sehr berührend sein wird.

 

Bildquelle:
Cover: Carlsen
Banner: Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

5 Kommentare

  1. Mich würde “Gefühl und Gefahr” interessiert. Das klingt spannend. Jedoch müsste ich dann wohl erst Band 1 und 2 lesen. Bisher kannte ich die Serie nämlich noch gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

    1. Leider ja! Ich kenne bisher den ersten Teil, aber der ist wirklich sehr gut.

  2. Liebe Stefanie,
    alle vier Cover gefallen mir sehr gut. Das Buch von Moni Nilsson spricht mich sehr an, das werde ich in jedem Fall lesen.
    Alles Liebe
    Annette

    1. Ja, das klingt wirklich sehr vielversprechend!

  3. Das Australien-Buch wäre für mich als Weltenbummlerin ja genau das Richtige – wobei ich meinen Freund ja daheim hab, da ist die Gefahr nicht so gegeben 😉 Klingt aber generell nach schönen Neuerscheinungen, die mir alle gut gefallen könnten (ja, ich mag auch Kinderbücher ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.