Rezension: April & Storm – Stärker als die Nacht

Titel: April & Storm – Stärker als die Nacht
Autor/in: Karen Ashley
Format:  Print //  eBook
Seitenanzahl: 384 Seiten
ISBN: ‎ 978-3404184316
Zum Kaufen: Luebbe


Klappentext

Er bringt sie durch die Nacht. Und sie ihn zurück ins Leben.

Eigentlich wollte April nach einem schweren Schicksalsschlag einen Neuanfang in San Francisco wagen, gemeinsam mit ihrem Freund. Aber der ließ sie kurz nach der Ankunft im Stich. April ist trotzdem fest entschlossen, ihren amerikanischen Traum weiterzuverfolgen und ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Die WG mit dem Musiker Storm ist nur der erste Schritt.

Als Storm bei April einzieht, sieht sie zwar seine äußerlichen Narben, von seiner geschundenen Seele ahnt sie jedoch nichts. Schon bald merkt sie, wie sie sich auf unerklärliche Weise zu dem mysteriösen Mitbewohner hingezogen fühlt. Mit aller Macht versucht sie, diese Gefühle zu ignorieren. Schließlich hat sie noch mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen und traut weder der Liebe noch Storm …

 

Rezension

Ich bin durch das schöne Cover auf die Geschichte aufmerksam geworden, weil mir die Farben und auch der Titel zugesagt haben. Der Klappentext hatte mir dann den letzten “Rest” gegeben und so musste ich das Buch unbedingt lesen.

Hier muss ich unbedingt eine Triggerwarnung aussprechen, weil teilweise unter anderem es um folgende Themen behandelt werden: Suizid, Drogensucht, Krebserkrankung etc. Wer also mit einem Thema davon einen Konflikt hat oder seine Erfahrungen bereits gesammelt hat und deshalb nicht mit den Themen umgehen kann, der sollte die Finger davon lassen.

Ich habe ziemlich schnell einen Zugang zu der Geschichte gefunden, weil die Autorin einen sehr leichten und zarten Schreibstil hat. Sie lässt die Seiten nur so davon fliegen und hat eine sehr angenehme Art diese schwierigen Themen zu formulieren und zu verpacken. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von April und Storm erzählt, was uns Lesern die gewisse “Tiefe” vermittelt und das Gefühl beide Personen und deren Gefühlswelt genau kennezulernen und diese auch zu verstehen. Beide haben ihr eigenes Päckchen zu tragen und haben einiges im Leben bereits durchgemacht umso schöner ist die Entwicklung die wir in der Geschichte miterleben dürfen.

Während des Lesens hatte ich oft eine Gänsehaut, weil mich die Vergangenheit von Storm doch teilweise sehr mitgenommen hat. Die Autorin hat aber auch ein enormes Händchen dafür die Emotionen an uns Leser weiterzuleiten, daher war die ganze Geschichte eine sehr tiefgründige Storyline die mir in vielen Momenten sehr nahe gegangen ist und mich wirklich zum Nachdenken angeregt hat.

Die Hauptfiguren April und Storm sind einmalig und absolut bezaubernd, aber nicht weil sie perfekt sind, sondern weil sie Menschen sind wie du und ich. Sie sind authentisch, lebenshungrig, stark, verletzlich, aber auch kämpferisch. So wie nunmal das Leben ist, es gibt nicht nur schwarz und weiß, nicht nur hoffnung und trauer, sondern es gibt so viel mehr und das vermittelt diese Geschichte.

Die Geschichte ist spannend, tiefgründig und interessant. Die Geschichte geht einem unter die Haut und man wird sie nicht so schnell vergessen.

Das Ende war ein Schlag und stimmt mich irgendwie traurig. Zum Glück handelt es sich hierbei um eine Reihe, daher habe ich die Hoffnung, dass ich am Ende der Trilogie diese Geschichte mit einem Lächeln und guten Gefühl verlassen kann.

 

Fazit

Mit “April & Storm – Stärker als die Nacht” hat Karen Ashley einen tiefgründigen, hoffnungsvollen und zugleich traurigen Roman gezaubert, der einem als Leser wirklich unter die Haut geht und mehr als einmal eine Gänsehaut hinterlässt. Die Geschichte ist mit ihren starken Hauptfiguren tiefgründig und vermittelt die Emotionen so gewaltig, dass man teilweise selbst die Hoffnung, Leere oder Trauer spürt… Hier ist das beste Beispiel dafür, dass man ein Buch nicht nur liest, sondern auch durchaus erleben kann.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

 

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Luebbe Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.