Rezension: Ash Princess

Titel: Ash Princess
Autor/in: Laura Sebastian
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 512 Seiten
ISBN: 9783570165225
Verlag: cbj


Klappentext

Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen

Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …

Rezension

Der angenehme klar strukturierte Schreibstil hatte mich sehr schnell ein Teil der Geschichte werden lassen. Man lernte sehr schnell die düstere und brutale Welt kennen und auch die verschiedenen Völker. Der Schreibstil hatte ein angenehmes Tempo und hat für mich persönlich die Seiten nur so davon fliegen lassen.

Theodosia war für mich eine sehr sympathische Hauptfigur die ich schnell ins Herz schließen konnte. Sie ist stark und bleibt ihrer Linie treu, aber auch die anderen Figuren waren für mich greifbar und lebendig.

Auch wenn die Geschichte an sich überhaupt nicht neu ist, konnte sie mich wirklich fesseln, denn man fragte sich die ganze Zeit über für was sie sich entscheiden wird. Teilweise fand ich die Geschichte sehr düster und brutal, aber durch den Klappentext hatte ich nichts anderes erwartet. Man sollte also damit “umgehen” können. Leider kann ich nicht zu viel von der Handlung verraten, da ich euch keinesfalls Spoilern möchte.

Fazit

Die Autorin hat hier eine düstere, grausame, aber zugleich auch faszinierend detailreiche Welt geschaffen. Spannende Elemente mit starken Charakteren reißen uns in einen Strudel voller Intrigen, Abenteuern und Geheimnisse.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: cbj Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

6 Kommentare

    1. Author

      Ich lese nicht so viele Thriller. Aber als Pychothriller und ich von Sebastian Fitzek “Das Paket” super. Der Insasse wartet hier auch schon auf mich 🙂

  1. Puh.,… ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wieoft ich das Buch schon in der Hand hatte und wieder weggelegt habe. Der Grund, wieso ich es immer wieder weg gelegt habe, ist der Name der Protagonistin… Theodosia- ich glaube der Name würde mir nach einer Weile ziemlich auf den Keks gehen! Das ist ein Problem, welches ich öfter habe. Wenn ich den Namen der Protagonisten nicht mag, lese ich das Buch nicht.

    Alles liebe!
    Anjey

    1. Author

      Echt? Damit hatte ich bisher noch nie Probleme… Dann haben es ja wahrscheinlich einige Bücher bei dir schwer, wo der Inhalt eigentlich genial ist. Wie schade.

  2. ohh das macht mich schon richtig neugierig, wenn du schreibst, dass du dich quasi wie Teil der Geschichte gefühlt hast – ich liebe es ja, wenn man bei solchen Büchern richtig abtauchen kann vom eigenen Alltag! auch die Mischung aus Düsterheit und Geheimnissen klingt echt super 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Author

      War auch sehr positiv überrascht über die Story. War mal etwas neues und sehr geheimnisvoll und düster, aber trotzdem überzeugend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.