Rezension: Hazel Wood – Wo alles beginnt

Titel: Hazel Wood – Wo alles beginnt
Autor/in: Melissa Albert
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 352 Seiten
ISBN: 978-3791500850
Verlag: Dressler Verlag 


Klappentext

Geh hin, wo alles beginnt … Hazel Wood zieht alle in seinen Bann.
Seit Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf verschwindet Alices Mutter spurlos. Zurück bleiben die Worte „Halt dich fern von Hazel Wood”. Alice spürt, dass sie ihre Mutter erst wiedersehen wird, wenn sie an den Anfang ihrer eigenen Geschichte geht. Schritt für Schritt entdeckt sie eine unheimliche Wahrheit. Um endlich frei zu sein, bleibt Alice nur eine Wahl: Sie muss nach Hazel Wood … Dorthin, wo alles beginnt.
Ein Roman wie ein Rausch: Herausragender, international gefeierter All-Ager mit absoluter Sogwirkung, düsteren Märchenelementen, eingebettet in das urbane Setting New Yorks.

Rezension

Als großer Fan von märchenhaften Geschichten war dieses Buch auf meiner Leseliste ganz oben, nicht nur wegen dem schönen Cover, sondern auch wegen dem aussagekräftigen Klappentext der mich begeistern konnte.

Der Einstieg fiel mir durch den flüssigen Schreibstil sehr leicht, denn die Autorin weiß mit Worten umzugehen und uns Leser ein angenehmes Gefühl zu vermitteln. Am Anfang lernt man ganz langsam Alice und ihr bisheriges Leben kennen. Es ist chaotisch, geprägt mit vielen Umzügen und unglücklichen Missgeschicken. Ich mochte sie als Hauptfigur sehr gerne, da sie eine starke Persönlichkeit hatte.

Ich hatte zwar vermutet, dass das Buch einige Überraschungen parat hält, aber mit so viel gruseligen Momenten hatte ich dann doch nicht gerechnet. Es ist wirklich kein Kinderbuch, denn manche stellen sind sogar für mich Angst einflössend gewesen. Allgemein fand ich die Story aber sehr interessant und spannend, eben wegen den neuen Aspekten mit dem Gruselfaktor. Die Autorin hat hier wirklich eine völlig neue Welt geschaffen, die mich mehr als nur begeistern konnte. Die detailreichen Beschreibungen haben mir geholfen mich in dieser Welt zu verlieren.

Fazit

In diesem Buch lernen wir eine unbekannte Welt voller Geheimnisse und Dunkelheit kennen. Wesen die wir bisher nur aus unseren schlimmsten Träumen kannten und Hauptfiguren die es in sich haben. Klare Empfehlung!

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: Dressler Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

9 Kommentare

  1. Liebe Steffi,

    gruselige Momente sind genau meine Kragenweite und da du schreibst, dass die Autorin eine völlig neue Welt erschaffen hat, hab ich angebissen. Das Buch muss ich auch lesen. Wie gut das bald Weihnachten ist :).

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Schon das Cover finde ich sehr anziehend. Die Geschichte nicht weniger. Danke für die gelungene Buchvorstellung!
    Alles Liebe
    Annette

  3. Ich denke das wird mein neues Buch :-). Ich mag solche Geschichten … Hauptsache spannend und irgendwie unerwartet. Danke dir für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Verena

  4. ich bin ja auch so ein Fan von fantastischen und märchenhaften Geschichten 🙂
    schon das Cover schaut so schön fantastisch aus – außerdem finde ich es durchaus spannend, mal mit neuen Ideen aus diesem Genre überrascht zu werden 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Hallo liebe Steffi!
    So eine schöne Rezension! Ich hoffe, dass ich das Buch in meinem Urlaub gelesen bekomme. Es liegt jetzt schon eine ganze Weile auf meinem SuB und ich komme einfach nicht dazu, es zu lesen.. Deine Rezension hat mich jedoch wieder ermutig, das Buch wirklich mal in die Hand zu nehmen.
    Alles liebe und Liebe Grüße!
    Anjey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.