Rezension: Ashes und Souls – Schwingen aus Rauch und Gold

Titel: Ashes und Souls – Schwingen aus Rauch und Gold
Autor/in: Ava Reed
Format: Print // eBook // Hörbuch
Seitenanzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3743202511
Verlag: Loewe Verlag


Klappentext

Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.
Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?

Rezension 

Ich habe einige Bücher von Ava Reed gelesen, dementsprechend hatte ich sehr hohe Erwartungen an diese Geschichte. Manchmal ist es nicht so gut hohe Erwartungen zu haben… Ob es hier auch ein Fehler war? Nein.

Der Anfang zog sich meiner Meinung nach etwas. Ich war gewohnt von den anderen Büchern das man sich immer direkt wohl fühlt und mitten drin ist. Hier war es jedoch etwas anders. Die Geschichte entwickelt sich erst langsam, aber wird mit jeder Seite besser. Es lohnt sich also wirklich, wenn ihr auch Probleme mit den ersten Seiten habt nicht aufzugeben, denn das Buch wird noch richtig gut.

Der Schreibstil ist sehr harmonisch,bildlich und flüssig. Ava Reed hat eine angenehme Art und ihre Geschichten näher zu bringen. Durch kleine Details und eine Portion Lebendigkeit zauberte Ava Reed hier erstklassige Hauptfiguren. Sie waren für mich greifbar und authentisch. Milas Gabe hat mir unglaublich gut gefallen und die Story an sich sehr bereichert. Tariel ist kühl und trocken, zumindest am Anfang. Er konnte sich später aber trotzdem noch einen Platz in meinem Herzen reservieren.

Die Geschichte an sich ist nicht unbedingt etwas neues, aber durch kleine neue Aspekte absolut lesenswert. Und sind wir mal ehrlich, das Rad lässt sich nicht neu erfinden, man kann es nur verbessern und das ist ihr durchaus gelungen.

Die Spannung war oft gegeben, der Verlauf der Geschichte spannend zu verfolgen und die Figuren waren die Krönung.  Schade, das man nie viel von der Geschichte erzählen kann, wegen der Spoilergefahr.

Fazit

Ava Reed überzeugt durch klare Strukturen, ausgereiften Charakteren und einer bekannten Idee mit vielen neuen Facetten. Ein toller Lesegenuss den wir Leser sicherlich nicht so schnell vergessen werden. Der Fanmodus ist bei mir jedenfalls aktiviert und ich liebe dieses Buch!

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: Loewe Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

16 Kommentare

  1. Hallo, ist ja eine grauenvolle Vorstellung dass man den Tod voraussehen kann :-/ Denke alleine das macht das Buch schon irgendwie spannend. Leider ist meine Wunschleseliste noch sooooo lange… aber ich notiere es mir dennoch und danke dir für den tollen Tipp! Ganz liebe Grüsse, Janina

  2. Beim Lesen deiner Rezension dachte ich mir, das wäre auch mal eine Geschichte die mich reizt. In Prag war ich sogar mal und dass die Mila den Tod voraussehen kann, klingt irgendwie spannend!

    Liebe Grüße
    Jana

  3. Zwischen Tod und Unsterblichkeit klingt auf jeden Fall Mystisch – aber ich glaube, für mich wäre das Buch zu düster, bzw. die Handlung. Aber ich mag gerne Bücher und Geschichten mit starken Charakteren.

  4. Hi Steffi,
    Ava Reed schreibt toll, das Buch kenne ich noch nicht. Interessant, was du darüber schreibst!! Prag ist eine tolle Stadt, ich war mal dort. Aber grau ist sie auch tagsüber 🙂 Düstere Storys kann man sich da gut vorstellen. Wann spielt eigentlich die Geschichte? In einem vergangenen Jahrhundert, jetzt oder sonstwann? +

  5. Liebe Stefanie,
    Ava Reed steht für großartige Fantasy, fesselnd und malerisch. Ich verstehe also Deine Begeisterung für das neuste Werk.
    Alles Liebe
    Annette

  6. Das klingt schon wieder nach einem Buch, dass wie für mich gemacht ist. Ich lese unglaublich gerne Bücher von der Autorin und hab mir das auch gleich auf die Wunschliste gesetzt.
    Herzliche Grüße an Dich
    Sandra

  7. Klingt mächtig spannend und auch so, als ob die Story gut nach Prag passt. Ich kenne die Autorin noch nicht, aber Dein Beitrag macht mich neugierig…
    LG Renate von http://www.trippics.de

  8. Die Geschichte rund um die Gabe klingt sehr spannend. Diese Gabe und das Leben damit würden mich mehr interessieren als alles rund um Turiel 😉 aber deine Bewertung fällt ja super positiv aus, evtl sollte ich dem doch eine Chance geben.
    LG Emilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.