Rezension: Aufbruch

Titel: Aufbruch – Elly Ka
Autor/in: Susann Blum
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 308 Seiten
ISBN: 9783754383872
Verlag: BoD

 


Klappentext

Drei Teenager werden seit Jahren unter mysteriösen Umständen gefangen gehalten. Elly und ihren Freunden gelingt jedoch gleich zu Beginn die Flucht – ins freie Leben, nicht aber in gefühlte Freiheit. Sie stoßen auf die düstere Wahrheit hinter ihrer Gefangenschaft und ihr Peiniger bleibt eine Gefahr. Elly gerät auch in zwischenmenschliche Herausforderungen mit dem introvertierten Lenny und der pragmatischen Freya. Sie sucht immerzu nach Wegen, um endlich ein selbstbestimmtes, freies Leben führen zu können. Doch was bedeutet das? Aus ihrem hochsensiblen Wesen heraus reflektiert sie alle Erfahrungen und erbaut neuartige Lösungen. Sie hinterfragt vieles, nicht zuletzt den Sinn des Lebens, Beziehungen zwischen Menschen und das Zusammenspiel zwischen Himmel und Erde.

 

Rezension

Das Cover ist für mich sehr aussagekräftig, denn es passt für mich perfekt zu der Geschichte. Wer die Geschichte lesen wird, der wird merken was genau ich damit meine.

Aufmerksam wurde ich allerdings nicht durch das Cover, sondern durch den Klappentext und der Leseprobe.

Der Schreibstil von Susann Blum ist sehr flüssig und leicht, daher konnte ich mich ziemlich schnell in der Geschichte zurecht finden. Das diese Geschichte keine einfache sein wird, dass wir mir schon klar als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe. Hier geht es viel um Gewalt. Alleine die Grundidee der Geschichte mit der Sklaverei etc. war teilweise wirklich heftig zu lesen. Die Autorin hat wirklich ein tollen Aufbau der Geschichte hingelegt und auch die Emotionen kamen sehr gut rüber.

Allgemein haben mir die Charaktere in der Geschichte enorm gut gefallen. Ich mochte es, dass gerade Elly sehr willensstark war und trotz dieser tragischen Erlebnisse nie aufgehört hat an sich selbst zu glauben. Auch die anderen Figuren haben mich überzeugen können und sind mir im Gedächtnis geblieben.

Die Emotionen sind bei mir teilweise übergekocht, weil ich sehr viel Mitleid für die Figuren empfunden habe. Es ist wirklich sehr gut beschrieben worden und man konnte sich richtig in die Situationen hineinversetzen.

Was für mich persönlich zu viel war und auch irgendwie fehl am Platz wirkte war tatsächlich die Geschichte mit den Fähigkeiten. Elly z.B. kann Kontakt mit verstorbenen aufnehmen. Ich fühlte mich damit nicht wohl und finde auch, dass es einfach so gar nicht zu der Geschichte passt. Ich glaube, dass die Autorin hier ein wenig zu viel wollte, denn manchmal ist weniger mehr.

Auch wenn ich hier und da etwas zu “bemängeln” habe, so blieb die Spannung im Vordergrund. Ich fand es wirklich angenehm zu Lesen, da ich die Ansätze als  sehr vielversprechend empfand und auch die Story im Allgemeinen interessant war. Nur schade, dass manche Aspekte als unreal wirkten und ein wenig  die Geschichte zum Wackeln gebracht hat.

 

Fazit

Susann Blum hat mit “Aufbruch – Elly Ka” einen emotionalen, brutalen und interessanten Roman gezaubert. Hierbei handelt es sich um den Auftakt einer Trilogie die sehr spannend umgesetzt wurde. Ab und an hat sich die Autorin meiner Meinung nach in unrealistische Fähigkeiten verrannt, was bei mir ein wenig den Lesespaß gebremst hat. Ohne diese Aspekte wäre die Geschichte meiner Meinung nach besser rübergekommen, aber das ist meine persönliche Empfindung.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

3 Kommentare

  1. Ich kenne die Autorin noch gar nicht, aber das klingt ja echt interessant. Ich finde das Cover sehr schön gestaltet. Und der Klappentext macht mich durchaus neugierig. Und dann gleich eine Trilogie. Fein, viel spannender Lesestoff. Ich lese gerade sehr gern und auch sehr viel. Danke für den Tipp!
    LG Renate von Trippics

  2. Huhu,
    das klingt nach einem interessanten Buch für mich. Muss ich mir mal merken.
    Vielen Dank fürs vorstellen.
    Liebe Grüße

  3. Wirst du die Trilogie fortsetzen, wenn es den nächsten Band gibt? Ich muss sagen, dass mich die Story dieses Buches mehr anspricht. Ich mag Geschichten, die in unserer Welt spielen, in Fantasy kann ich mich nicht so reinfühlen! Aber “brutal” schreckt mich ein bisschen ab 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.