Rezension: Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 1

Titel: Celistial City – Akademie der Engel: Jahr 1
Autor/in: Leia Stone
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 368 Seiten
ISBN: 978-3846601112
Verlag: One


Klappentext

Eine Welt zwischen Engeln und Dämonen

Als pechschwarze Flügel aus Brielles Rücken wachsen, ist klar, dass etwas völlig falsch läuft. Kann es sein, dass in ihr ein Dämon schlummert? Dennoch wird sie an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist sie dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht. Dann wird ihre Zugehörigkeit an der Academy von höchster Stelle angezweifelt, und damit ist das Chaos für Brielle perfekt …

 

Rezension

Muss ich erwähnen wie wundervoll dieses Cover ist? Wenn das Cover nicht zur gesamten Storyline passt, dann fresse ich einen Besen. Ich schreibe zwar öfters mal das ein Cover besonders schön ist, aber dieses hier ist eins meiner Cover-Highlights in 2020.

Durch den lockerenund flüssigen Schreibstil habe ich mich ziemlich schnell in der Storyline verloren. Wir erfahren hier von einem sehr genialen Setting. Los Angeles ist in zwei Gruppen aufgeteilt und zwar: Demon City und Angel City. Die Grundidee finde ich ziemlich spannend.

Brielle ist völlig anders als alle anderen und genau darum dreht es sich in dem ersten Teil. Brielle ist ein vorzeige Charakter der einem einfach sympathisch sein muss. Sie ist sehr höflich, hält zu den Menschen die ihr etwas bedeuten und lässt sich nicht so schnell unterbuttern. Was soll ich zu Lincoln sagen? Erst mochte ich ihn nicht, aber je mehr man von ihm erfährt, destso größer wird die Sympathie. Auch die Nebenfiguren haben eine große Portion Charakter erhalten und ihre eigenen Merkmale und Eigenschaften, dadurch wirken sie sehr lebendig und greifbar.

Allgemein fand ich die Storyline sehr interessant aufgebaut mit einem hohen Spannungsbogen der sich wie ein roter Faden durch die gesamte Geschichte zog. Ab und an kamen etwas ruhigere Szenen die einen wieder aufatmen ließen und dann ging es schon wieder los. Die Geschichte entwickelt sich in einem hohen, aber nachvollziehen Tempo. Das einzige was mir manchmal gefehlt hatte war die Tiefe, da wir viel von der Welt und ihren Wesen kennenlernen durften, was aber auch sehr wichtig ist. Ich bin mir aber sicher das sich das im zweiten Teil geben wird.

 

Fazit

“Celestial City” ist ein beeindruckender erster Teil einer ganz tollen Reihe, zumindest lässt der erste Teil darauf schließen! Spannende Handlungen, geniales Setting und starke Hauptfiguren machen dieses Buch zu einem absoluten Highlight.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: One

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.