Rezension: Der Riss in unserem Leben

Titel: Der Riss in unserem Leben
Autor/in: Barry Jonsberg
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 288 Seiten
ISBN: 978-3570166369
Verlag: cbj Verlag

 


Klappentext

Rezension

Hier hatte mich als erstes der Titel total neugierig gemacht, denn “Der Riss in unserem Leben” klingt schon total interessant und dramatisch, daher war ich richtig gespannt was genau mich hier erwarten wird.

Wir haben hier zwei Schichten. Auf der einen Seite sind die reichen Menschen die zur obersten Schicht gehören und dann die Menschen die total arm sind und um ihr überleben kämpfen müssen.

Unsere beiden Hauptfiguren sind Zwillinge und heißen Aiden und Amanda. Sie haben das große Los gezogen und gehören zur oberen Schicht. Sie haben nur eine Aufgabe und zwar das sie ohne wenn und aber gegenseitig aufeinander aufpassen müssen. Klingt einfach? Ist es aber nicht immer …

Der Schreibstil und das Setting sind wirklich fantastisch. Locker und flüssig fliegt man durch die Seiten und das Setting ist einfach gut aufgebaut worden. Durch die bildhaften Beschreibungen hat man immer ein Kopfkino vom feinsten laufen und kann sich wirklich alles gut vorstellen.

Die Spannung war da, aber leider hat man zu früh erahnt wohin diese Geschichte führen wird bzw. was die Kernstory darstellt. Ich finde das schade, da es doch ein wenig von der Spannung nimmt und man somit nicht diese Spannung wie ein roten Faden durch das gesamte Buch findet. Das ist vielleicht meckern auf hohem Niveau, aber ich mag es gerne, wenn man selber miträtseln muss.

Die Hauptfiguren sind wirklich gut ausgearbeitet worden und machen im Lauf der Story eine gute entwicklung durch. Vor allem Amanda konnte hier bei mir extrem punkten. Aiden ist ein Bilderbuchbruder und wirklich liebenswert. Beide Figuren mochte ich unglaublich gerne und konnte mich gut in sie hineinversetzen.

Von der Geschichte her kann man nicht viel verraten, da die Gefahr gespoilert zu werden einfach wahnsinnig groß ist. Es ist kein typisches Jugendbuch, sondern eins was Werte vermittelt und überzeugen kann!

 

Fazit


Barry Jonsberg hat mit “Der Riss in unserem Leben” einen interessanten, gefühlvollen und abenteuerlichen Jugendroman gezaubert der mich als Leserin wirklich überzeugen konnte. Hier hat man keine 0815-Geschichte, sondern so viel mehr.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

 

… Leider bisher noch keine entdeckt …

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.