Rezension: Die Jagd nach dem Willomitzer: Die Saga von Eldrid Bd. 4

Titel:  Die Jagd nach dem Willomitzer: Die Saga von Eldrid Bd. 4
Autor/in: Annina Safran
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 336 Seiten
ISBN: 978-3985950515



Klappentext

Als die 15-jährige Ludmilla im Haus ihrer Großmutter das verbotene Zimmer betritt, offenbart sich ihr die magische Welt Eldrid, in die sie durch einen Spiegel eintauchen kann. In Eldrid erwartet Ludmilla eine zerrüttete wunderschöne Welt. Magische Wesen, abhängig von dem Licht ihrer Welt, kämpfen gegen die Dunkelheit. Allen voran die Spiegelwächter. Zamir, der Schöpfer der Dunkelheit, will die Macht an sich reißen und hat gefährliche Verbündete. Er erschuf Godal, den übermächtigen lebendig gewordenen Schatten, der Angst und Schrecken in Eldrid verbreitet. Ludmilla wird von den Spiegelwächtern zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Aber Zamir beschwört ein Unheil in Eldrid herauf, das die Pläne der Spiegelwächter durchkreuzt. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Ob die wissenshungrige und ziemlich impulsive Ludmilla ihre Mission wird durchführen können? Auf die Helden von Eldrid warten Geheimnisse, Prophezeiungen und gefährliche Abenteuer.

 

Rezension

Bitte beachtet das es sich hierbei um den vierten Band einer Reihe handelt und daher sicherlich die Gefahr besteht gespoilert zu werden, wenn ihr die anderen Teile noch nicht kennt.

Durch die kleine Einleitung am Anfang habe ich ziemlich schnell zurückgefunden in die Geschichte, da dort einige Punkte aufgegriffen werden und kleine Erlebnisse aufgefrischt werden.

Der Schreibstil ist wie bei den anderen drei Teilen wieder sehr flüssig, detailreich und bildhaft. Annina Safran schafft es immer wieder durch ihre feinen Beschreibungen mir ein richtiges Kopfkino zu schenken und dadurch fühle ich mich natürlich immer wieder in dieser Geschichte gefangen.

Die Charakter haben sich auch in diesem Teil wieder weiterentwickelt und dadurch das man die Geschichte nun solange begleitet ist immer wieder ein “Gefühl von nach Hause kommen”. Ich mag die Figuren, aber auch die Wendungen und Überraschungen die mich in jedem einzelnen Teil erwarten. Immer wenn ich denke: Den Band kann man nicht mehr überteffen, dann zaubert Annina einen weiteren noch spannenderen  Teil.

Wie ihr merkt, bin ich von diesem Teil wieder sehr begeistert, aber kann von der Storyline nicht viel verraten, weil ihr das Abenteuer selber erleben sollt.

 

Fazit

Annina Safran hat mit “Die Jagd nach dem Willomitzer: Die Saga von Eldrid” einen unglaublich facettenreichen, spannenden und fantasievollen vierten Band gezaubert. Die Handlungen waren sehr logisch und strukturiert und die ganze Geschichte konnte durch die fantasievollen Elemente glänzen. Für mich eine gelungene Fortsetzung!

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.