Rezension: Federn über London – Irreführung

Titel: Federn über London – Irreführung
Autor/in: Sabine Schulter
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 334 Seiten
ISBN:  978-3752620603

 


Klappentext

Völlig unerwartet erhält Clear ihren ersten Schub und steigt zu einem Engel des zweiten Trimesters auf. Zuerst erleichtert sie das, denn es bedeutet, dass sie gemeinsam mit Ease und den anderen Todesengeln die Seelen Verstorbener einsammeln kann.
Doch London ist in Aufruhr und die Vermutung, dass das dunkle Nichts Jagd auf Clear und ihre Kollegen macht, birgt große Gefahren. Niemand weiß, wer den Jäger aufgeschreckt hat, aber ein Hinweis führt sie direkt in die Tiefen der Unterwelt. Zusammen mit ihren Kollegen und dem gefallenen Engel Daimion begibt sich Clear dorthin, ohne zu merken, dass die Lösung vieler Rätsel direkt vor ihr liegt.

 

 

Rezension

Als erstes muss ich da schöne Cover loben was perfekt zum ersten Band passt. Für mich als kleiner Monk ist es wirklich wichtig, dass die Bücher im Bücherregal harmonisch miteinander ausschauen, gerade wenn es die selbe Reihe ist.

Auch im zweiten Band geizt Sabine Schulter absolut nicht mit der Spannung und einem fesselnden und mitreißenden Schreibstil. Die Storyline geht genauso spannend weiter wie es im ersten Teil aufgehört hatte. Die spannenden Elemente mit geheimnisvollen Situationen begleiten uns durch den gesamten zweiten Teil und hat mich dadurch wirklich gut unterhalten können. Der Übergang ist nahtlos und ohne holprigen Stellen, so dass man sich ziemlich schnell wieder zurechtfindet.

Sabine Schulter schreibt hier in unterschiedlichen Perspektiven was mir wie immer sehr gut gefällt, weil wir somit jeden Charakter genauer kennenlernen und auch seine Gedanken- sowie Handlunggstränge besser verstehen lernen. Die Charaktere werden immer greifbarer, werden zu Freunden und wachsen mir mit jeder Seite immer mehr ans Herz. Ich merke jetzt schon, wenn die Buchreihe beendet ist werde ich leiden und meine neuen Freunde sehr vermissen.

Bisher ist die Liebesgeschichte ganz dezent und wirklich nicht greifbar. Zum Geschichtenverlauf ist das absolut klasse, aber für mein kleines romantisches Herz was unbedingt eine Liebesgeschichte benötigt ist es allerdings wirklich traurig. Ich will mehr Liebe, aber ich bin mir ganz sicher das auch ich in den nächsten Teilen zufriedengestellt werde mit meinem Wunsch.

Der Verlauf der Geschichte war sehr spannend zu verfolgen und wurden wirklich einige Fragen beantwortet, aber dafür gab es auch wieder ganz viele neue die uns Leser wahnsinnig machen.

 

 

Fazit

Sabine Schulter hat einen wirklich faszinierenden, spannenden und überraschungsreichen zweiten Band gezaubert. Die Spannungselemente können uns Leser wieder an das Buch fesseln und auch die Charaktere schleichen sich immer weiter in mein Herzchen. Für mich ist der zweite Band eine wunderbare Fortsetzung der mich wieder völlig begeistern konnte.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Sabine Schulter

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.