Rezension: Fluch der verlorenen Seelen: Das Vermächtnis der Familien

Titel: Fluch der verlorenen Seelen – Das Vermächtnis der Familien
Autor/in: Darina D.S
Format:  Print // eBook // Hörbuch
Seitenanzahl: 464 Seiten
ISBN: 978-3966980890


Klappentext

… Von roten Augen beobachtet – bei Tag und bei Nacht … Vereint durch das Vermächtnis ihrer Vorfahren sind sie untrennbar verbunden, ihre Schicksalsfäden versponnen zu einem verworrenen Netz aus Mythen und Legenden. Und doch könnten Amalia und Freya nicht unterschiedlicher sein. Mächtige Wesen stören das Gleichgewicht der Welt, in der die jungen Frauen leben. Beim Versuch, es wiederherzustellen, werden die beiden auf eine harte Probe gestellt. Hin- und hergerissen zwischen Liebe, Freundschaft und Verrat machen sie sich daran, das Geheimnis einer alten Familienprophezeiung aufzudecken. Wird es ihnen gelingen, ihre Bestimmung zu erfüllen, oder wird die Finsternis sie und ihre Freunde verschlingen?

 

Rezension

Durch Zufall habe ich das Buch entdeckt und wurde neugierig als ich den Klappentext gelesen habe. Auch wenn mir das Cover nicht unbedingt zugesagt hat, aber der Klappentext klang wirklich versprechend. Das Autorenduo war mir bisher unbekannt, daher hatte ich keine großen Erwartungen an die Geschichte.

Die Thematik mit Geistern, eine Akademie und Gestaltwandler etc. sind nun keine neuen Elemente, aber das Autorenduo hat wirklich neue Ansätze und Elemente geschafften die der Geschichte einen leichten und neuen Touch geben.

Die Storyline ist zwar sehr komplex, aber absolut verständlich umgesetzt. Zum Inhalt kann ich leider nicht viel sagen, weil ich euch nicht spoilern möchte, aber was ich euch verraten kann: Die Geschichte bringt euren Puls zum rasen, denn mit der Spannung wurde hier wirklich nicht gegeizt.

Die Hauptfiguren waren sehr unterschiedlich, aber durchaus sympathisch. Was ich hier total feier ist die Tatsache das sie nicht als perfekt dargestellt werden, sondern ihre Ecken und Kanten haben.

Das Setting war wirklich toll. Die Beschreibungen dazu haben mir ein klares Bild gezaubert und besonders die Nightingale  Akadmie hat es mir angetan.

Für mich absolut ein Buch was mich super gut unterhalten und auch faszinieren konnte. Langweile kam keine auf – Ganz im Gegenteil.

 

Fazit

Das Autorenduo hat hier eine wirkliche Glanzleistung absolviert. Spannende Elemente, klasse Kerngeschichte und individuelle Charaktere runden für mich das Gesamtpaket ab. Ein Buch was einen die Realität vergessen lässt und in ein riesiges Abenteuer zieht.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

 

*Klick – Rezension auf Instagram*

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

12 Kommentare

  1. Liebe Steffi,

    das Cover spricht mich irgendwie gar nicht an und beim Lesen des Klappentextes beschlich mich die Angst, dass darin Vampire vorkommen.
    Aber deine Rezension hat mich jetzt doch ziemlich neugierig gemacht. Spannung die meinen Puls zum Rasen bringt ist immer gut. Ich werde mal in die Leseprobe reinschnuppern, vielleicht ist das Buch doch etwas für mich.

    Liebe Grüße
    Mo

    1. Ich finde das Buch ist vielseitig und bietet verschiedene Wesen, daher würde ich dir unbedingt die Leseprobe nahelegen.

  2. Hallo Stefanie,
    Ich finde deine Rezension obwohl du nicht viel verrätst sehr ausführlich. Bei dem Cover kann ich dir zustimmen das wäre auch nicht meins, obwohl mir die Farben gefallen. Leider aber so wie es sich herausliest Young Adult, daher nicht meins. Danke für deine tolle Rezension.
    LG Nadine

    1. Dieser Roman ist nicht im Genre “New Aduld” 🙂

    2. Ich weiß ja nicht wo du herausliest, dass es ein dem Young Adult Genre angehört, aber das tut es nicht.

  3. Das Cover spricht mich wieder direkt an! Und was Du schreibst klingt gut, das werde ich mal meiner Tochter empfehlen, die mag solche Bücher.

  4. Bei den roten Augen musste ich an mein Wellensittich-Mädchen denken, die hat nämlich auch ganz rote Augen 😉 Aber zurück zum Buch: Geister und Gestaltwandler sind nicht so ganz meine Welt, aber schön, dass dir das Buch gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Manchmal hilft eine Leseprobe um sich doch umzuentscheiden 😀 Versuch die doch mal, es ist echt vielseitig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.