Rezension: Kiesel, die Elfe – Die wilden Vier vom Drachenmeer

Titel: Kiesel, die Elfe – Die wilden Vier vom Drachenmeer
Autor/in: Nina Blazon
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 144 Seiten
ISBN: 978-3570177105
Verlag: cbj


Klappentext

Mit Neugierde kommt man überall hin

Es ist Winter im Elfental und die Feuerelfe Fiamara wird von einem fiesen Funkenschnupf geplagt. Da hilft nur eine Medizin aus süßem Schneeblütennektar. Und weil Schneeblüten im Winter nur weit hinter den Bergen wachsen, bricht Kiesel mit dem Kolibri Krí zum windumtosten Meer auf. Dort treffen die Freunde nicht nur eine abenteuerlustige Bande von Windelfen, sondern lüften auch ein besonderes Geheimnis.

Im Veilchental, gut versteckt zwischen zerklüfteten Bergen, leben bunt gemischt die verschiedensten Elfenvölker. Nicht immer sind sich Flusselfen und Feuerelfen über alles einig, aber mit Blumen- und Steinelfen feiern sie turbulente Feste und erleben spannende Abenteuer.

 

Rezension 

Ich bin ja ganz aus dem Häuschen das Nina Blazon auch Kinderbücher schreibt, da ich bisher nur ihre Fantasybücher kenne. Das Cover hatte mich direkt magisch angezogen und ich dachte: Das ist definitiv etwas für meine Cousine und mich. Gesagt, getan.

Ich würde behaupten, dass man die Bücher auch sehr gut ohne Vorkenntnisse der anderen Teile lesen kann, weil man sich ziemlich schnell in die Geschichten hinein versetzen kann und jedes Buch  ein eigenes Abenteuer darstellt.

Das Buch wirkt sehr hochwertig, sowohl das tolle Glitzercover und auch die einzelnen Seiten sind sehr stabil und nicht aus sehr dünnen Papier. Die Farben sind ziemlich kräftig und die Zeichnungen sehr detailreich. Bei jeder Zeichnung gibt es eine Menge zu entdecken und zu bestaunen. Meine Cousine war richtig überwältigt von den ganzen Zeichnungen.

Die Geschichte ist richtig kindgerecht, einfach und toll umschrieben. Die Geschichte ist auch sehr abenteuerlich und lassen für Kids keine Wünsche offen. Es gibt einiges zu entdecken.

Durch den leichten Schreibstil ist es auch hervorragend geeignet zum selber lesen. Meine Cousine ist 10 Jahre alt und hatte mit dem verfolgen der Story oder dem Vorlesen überhaupt keine Probleme.

 

Fazit

Nina Blazon hat eine wirklich wunderbare Kindergeschichte mit vielen Abenteuer und Freunden gezaubert. Billy Bock hat wunderschöne Illustrationen gezaubert was die Kinder zum Träumen und entdecken einlädt. Selbst ich als Erwachsene fand die Zeichnungen genial. Ein Leseabenteuer für kleine und große Kinder.

 

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

©
Cover: cbj
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.