Rezension: Queen and Blood

Titel: Queen and Blood
Autor/in: Amy Harmon
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN: 978-3736307056
Verlag: LYX


Klappentext

“Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor’n. Sahen nicht, was sein würde oder was war – sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem.”

Kjell von Jeru kannte seinen Platz – Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs – und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt aus den Fugen geraten. Als er eine junge Frau sterbend in der Wildnis findet, rettet er ihr mithilfe seiner Kräfte das Leben. Die geheimnisvolle Sasha, die nichts über ihre Vergangenheit weiß, hält sein Herz vom ersten Moment an ihn ihren Händen, ganz gleich, wie sehr er sich dagegen wehrt. Doch als Sashas wahre Identität ans Licht kommt, droht ihre Liebe an der Wirklichkeit zu zerbrechen …

Rezension

Bereits von dem ersten Teil “Bird and Sword” war ich total fasziniert, daher war für mich direkt klar das ich den zweiten Teil lesen werde. Hierbei ist erwähnenswert, dass man beide Teile unabhängig voneinander lesen und genießen kann.

Im zweiten Teil handelt es sich um Kjell dem Bruder von Tira. Seitdem Kjell weiß das auch er eine Gabe besitzt ist er wie ausgewechselt, man erkennt seinen Kummer, seine Sorgen und Gedankengänge und leidet mit ihm mit. Er scheint vielleicht ab und an Schwach, aber auch unheimlich stark. Der Autorin ist hier eine tolle Mischung gelungen die mich unheimlich fasziniert und ihn so liebenswert gemacht hat. Wir lernen auch Sasha kennen eine unglaublich starke, ehrgeizige und sympathische Frau kennen.  Beide Charaktere sind für mich wunderbar ausgearbeitet, mit Ecken und Kanten. Sie sind lebendig und sprühen vor leben.

Die Beschreibungen der Umgebung, aber auch der Situationen sind wunderbar malerisch beschrieben worden, so das ich ständig ein Kopfkino hatte und mir wirklich bildlich alles vorstellen konnte. Es war einfach nur ein Genuss diese Geschichte lesen zu dürfen.

Fazit

Die Geschichte ist spannend, logisch und klar strukturiert, das Lesen bereitet einem einfach eine pure Freude. Die Autorin hat wunderbar die zwischenmenschlichen Ebenen und die Magie miteinander verbunden. Spannungsmomente sind vorhanden und ziehen sich auch immer wieder durch die Geschichte. In dieser Geschichte dreht sich viel um die Liebesgeschichte, aber diese ist nicht erdrückend, sondern realistisch und ergreifend.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: LYX
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

10 Kommentare

  1. nachdem du vom ersten Teil so begeistert warst, klingt auch der zweite ziemlich gut 🙂
    ich finde es auch toll, wenn so eine Liebesgeschichte einen beim Lesen nicht erdrückt und man zu sehr mitleiden müsste …

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Hey meine Liebe,

    ich mochte diesen zweiten Teil der Reihe auch sehr gerne. Die Charaktere wurden nochmal komplett anders beleuchtet und das hat mir wirklich gut gefallen. 🙂

    Liebe Grüße, Toni

  3. Hört sich ja irgendwie gut an 🙂 Ich mag ja eigentlich nur Krimis, so ein bisschen „Fantasy“ und besondere Gaben finde ich aber auch toll. Ist auch super, dass man beide Teile unabhängig voneinander lesen kann.

    Liebste Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    1. Author

      Ja, finde ich auch… so ist man nicht gezwungen alles aufzuholen, obwohl der erste auch bombastisch war 😉

  4. Das hört sich mal wieder sehr interessant an. Ich kenne den ersten Teil nicht, den müsste ich dann wohl erstmal lesen, bevor ich dieses anfange 🙂
    Viele liebe Grüße Anja

  5. Ich bin ja ein totaler Romantik Fan, dennoch klingt deine Rezession richtig toll und macht Lust das Buch zu lesen!

    Viele Grüße
    Isa von  lustloszugehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.