Rezension: Royal Horses – Kronenherz - Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt -

Titel: Royal Horses – Kronenherz
Autor/in: Jana Hoch
Format: Print // eBook // Hörbuch
Seitenanzahl: 360 Seiten
ISBN: 978-3401605203
Verlag: Arena


Klappentext

Seine Welt ist die der Royals – voller Skandale und Geheimnisse. Sich in ihn zu verlieben war nie Teil ihres Plans. Auf dem königlichen Pferdegestüt der Royal Horses kreuzen sich ihre Wege

Greta will nur noch weg: weg von ihrer Schule und weg von ihren Freunden, die sie so unendlich enttäuscht haben. Da kommt ihr der Ferienjob auf dem Gestüt der Royals gerade recht. Mit Pferden hat Greta zwar nichts am Hut – und mit Prinzen und Prinzessinnen noch viel weniger –, aber das Schloss der Königsfamilie lässt ihr Herz trotzdem höher schlagen. Doch schon am ersten Tag gerät sie mit Edward, dem Pferdetrainer, aneinander. Er ahnt, dass sie ein Geheimnis hat und will es um jeden Preis ans Licht bringen. Als kurz darauf auch Prinz Tristan auf dem Gestüt auftaucht, wird Gretas Leben endgültig durcheinandergebracht. Zu spät merkt sie, dass sie geradewegs dabei ist sich zu verlieben – ausgerechnet in den Jungen, von dem sie sich eigentlich fernhalten wollte.

Rezension 

Zuerst muss ich sagen wie unglaublich gut mir dieses schlichte, aber aussagekräftige Cover gefällt. Wenn Licht darauf scheint, dann leuchtet es förmlich.

Da ich Pferdegeschichten unheimlich gerne lese und ich hier einen Mix zwischen Geheimnisse, Liebe und Pferde erwarte, habe ich mich für dieses Buch entschieden.

Das Setting war unglaublich pompös und bildhaft. Ich konnte mir durch den bildhaften Schreibstil alles vorstellen und war begeistert von den vielen kleinen Details, die den Ort für mich zu etwas besonderes gestaltet haben.

Greta und Edward haben mir unheimlich gut gefallen, weil beide mich mit ihrer Art und Weise überzeugen konnten. Beide Figuren sind total unterschiedlich und erfüllen jede Menge Vorurteile und Klischees, aber trotzdem konnten sie einen Platz in meinem Herzen einnehmen.

Ich kann auch jeden beruhigen der sich mit Pferden kaum auskennt oder keine Bindung zu ihnen hat, denn auch Greta hat sowas von keine Ahnung von ihnen und somit könnt ihr zusammen mit ihr die “Pferdewelt” kennen lernen.

Ich war sehr überrascht wie fesselnd und spannend die gesamte Storyline ist, was sicherlich auch an dem genialen Schreibstil der Autorin lag. Sie hat eine wunderschöne und lockere Art die Szenen zu beschreiben und auch die Handlungen.

Der einzige Kritikpunkt ist, dass man recht schnell die Geheimnisse erahnen kann, aber das wäre nun meckern auf hohem Niveau, denn ich war trotzdem sehr angetan von dem Buch.

Fazit 

Jana Hoch hat mit “Kronenherz” einen unglaublich genialen Start einer romantischen, geheimnisvollen und auch witzigen Reihe hingelegt. Selbst wenn man sich kaum mit Pferden auskennt, so lernt man diese hier auf eine besondere Art und Weise kennen. Kleine romantische Szenen und witzige Dialoge lockern alles etwas auf und konnten mich wirklich gut unterhalten.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

©
Cover: Arena Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

6 Kommentare

  1. Liebe Steffi,

    schön, dass dich das Buch so abholen und dich überzeugen konnte. Für mich ist das Buch aktuell eher nichts, da ich momentan einfach keine Jugendliebesromane lesen mag. Aber ich behalte es mal im Hinterkopf, vielleicht verschenke ich es mal.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Huhu.
    Pferdegeschichten sind zwar nicht so meins, Pferde haben mich irgendwie noch nie interessiert, aber das Cover gefällt mir auch gut. Schön, dass dir das Buch gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.