Rezension: Talus – Die Hexen von Edingburgh

Titel: Talus – Die Hexen von Edinburgh
Autor/in: Liza Grimm
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 352  Seiten
ISBN: 978-3426526286
Verlag: Droemer Knaur


Klappentext

Eine skeptische Studentin, die plötzlich einem echten Geist gegenübersteht.

Ein begabter Tarotleger, der sich vor der Zukunft fürchtet.

Eine junge Hexe, die ihre Begabung verflucht.

Ein stolzer Wasserhexer, der die Wahrheit sucht.

Sie alle haben einen Herzenswunsch – und als das sagenumwobenene Artefakt Talus auftaucht, scheint die Erfüllung ihrer größten Träume zum Greifen nah. Aber ein so mächtiger Gegenstand ruft auch böse Mächte auf den Plan. Und je näher sie Talus kommen, desto dunkler werden die Geheimnisse, die das Artefakt enthüllt.

 

Rezension

Aufmerkdam wurde ich auf dieses Buch durch dieses besondere Cover. Alleine die Farben haben mich total in den Bann gezogen und als ich den Klappentext gelesen habe, da war es um mich geschehen.

Ich habe ziemlich schnell einen Draht zur Geschichte finden können, weil der Schreibstil sehr harmonisch und flüssig ist. Die Wörter fliegen förmlich davon und ziehen einen in den Bann. Die Situations- und Umgebungbeschreibungen konnten mich wirklich fesseln und ich hatte ständig ein richtiges Kopfkino laufen.

Die Charaktere sind sehr sympathisch und lebendig aufgebaut worden. Man hat das Gefühl die Figuren schon ewig zu kennen und gerade deshalb mochte ich die ganze Geschichte extrem gerne, denn wenn man die Figuren mag, dann fiebert, leidet und hofft man mit ihnen mit.

Was mich persönlich sehr überrascht hat war die Tatsache, dass das Buch so “erwachsen” wirkt. Leicht düster, aber angenehm und nicht zu verspielt oder übertrieben. Der Spannungsbogen war die ganze Zeit aufrecht erhalten. Ein paar Szenen waren ruhiger um wieder den Puls zu normalisieren, aber alles war perfekt abgestimmt. Langeweile kannte ich bei der Geschichte überhaupt nicht.

Der Cliffhanger am Ende ist ziemlich böse, aber ich hatte es schon fast geahnt, denn immerhin ist es kein Einteiler. Das warten ist trotzdem echt total fies!

 

Fazit

Liza Grimm hat einen unglaublichen sprachgewaltigen Schreibstil der uns Leser direkt in den Bann zieht. Die Storyline ist spannend und toll durchdacht und auch die Charaktere sind sehr sympathisch und runden den “WOW-Effekt” ab. Ich freue mich schon tierisch auf den zweiten Teil und bin mehr als begeistert!

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Droemer Knaur Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

2 Kommentare

  1. Hi
    das hört sich sehr interessant an. Gerade das man beim Lesen auch so eingezogen wird. Das mag ich. Aber auch der kleine Einblick in den Inhalt vom Buch, das würde ich auch lesen. Es ist zwar nicht so meine Sparte, aber ich würde es lesen. Danke für die Vorstellung,
    Gruß
    Julia

    1. Das freut mich, das es dich neugierig macht obwohl es nicht unbedingt dein Genre ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.