Rezension: The Kingdom – Das Erwachen der Seele

Titel: The Kingdom – Das Erwachen der Seele
Autor/in: Jess Rothenberg
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 320  Seiten
ISBN: 978-3789114076
Verlag: Oetinger Verlag


Klappentext

Du siehst aus wie ein Mensch. Du sprichst wie ein Mensch. Aber kannst du auch fühlen wie ein Mensch?
Verborgen hinter einem großen Tor liegt The Kingdom, ein atemberaubender Fantasy-Erlebnispark mit biotechnischen Lebewesen voller Schönheit und Einzigartigkeit. Unter ihnen sieben makellose Prinzessinnen, die dir jeden Wunsch erfüllen. Szenenwechsel – Gerichtssaal: Prinzessin Ana soll den Parkangestellten Owen ermordet haben, für den sie Gefühle hatte. Doch sind künstliche Intelligenzen wirklich in der Lage, Emotionen und eine eigene Moral zu entwickeln? Ein Jahrhundertprozess beginnt, in dessen Verlauf nicht weniger als die Frage nach Schuld und Gerechtigkeit im 21. Jahrhundert verhandelt wird.

Rezension 

Durch das interessant gestaltete Cover wurde ich überhaupt auf diese Story aufmerksam und muss sagen: Das Cover passt einfach perfekt zu der Geschichte!

Die Geschichte wird aus verschiedenen Zeitstufen erzählt, was für mich persönlich echt interessant war. Diese sind zwar nicht jedes mal direkt zu erkennen und man muss sich vielleicht manchmal zu sehr konzentrieren, aber es war dennoch sehr interessant.

Ich hatte eigentlich ein wenig andere Erwartungen an die Hauptstory, denn ich hätte zum Beispiel nicht erwartet das die Welt in eine Art Freizeitpark aufgebaut ist. Die Beschreibungen der Autorin waren sehr bildlich und detailreich, so das man davon ein klares Bild vor Auge hatte und man sich auch auf diese mysteriöse Welt einlassen konnte.

Die Figuren waren sehr greifbar und wirkten lebendig. Ich habe mit ihnen mitgelitten und auch mitgefiebert. Sie haben ihren eigenen Stil erhalten und konnten mich daher überzeugen.

Der Verlauf der Geschichte ist sehr stimmig und logisch. Interessante Passagen durch die Zeitsprünge waren vorhanden und auch die Spannung kam nicht zu spät. Man hat immer mehr Teile vom gesamten Puzzle erhalten und konnte sich sein eigenes Bild machen.

Das Ende lässt mich ernüchtert zurück, da für mich noch einige wichtige Fragen offen sind und ich dachte eigentlich das dieses Buch der erste Teil einer Reihe wäre, aber wenn ich das richtig gelesen habe, dann ist es eigentlich ein Einzelband. Ich finde die Story hätte mehr potential gehabt und man hätte durchaus einige Dinge mehr erläutern können, so das man daraus vielleicht eine Dilogie machen könnte.

Fazit

Eine Dystopie die mich wirklich nachdenklich gestimmt hat. Die Grundidee ist noch nicht ausgelutscht, sondern weckte die Neugier bei mir, da ich bisher nichts vergleichbares gelesen habe. Ich kann wirklich nur hoffen das da doch noch ein weiterer Teil erscheinen wird, denn die Storyline hat so viel potential. Das Buch war definitiv ein Highlight für mich.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: Oetinger Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Danke, für Deine tolle Buchvorstellung. Spannendes Genre, sehr ansprechendes Cover, genau was ich suche! Werde ich mir heute noch besorgen.
    Alles Liebe
    Annette

  2. Beim Lesen deiner Rezension muss ich ein wenig an die Serie “Real Humans” denken. Die fand ich sehr interessant und deshalb wäre diese Geschichte sicher auch nach meinem Geschmack. Da muss ich mal reinschauen, danke fürs Vorstellen!

    Liebe Grüße
    Jana

  3. Du hast recht – das Cover ist wirklich gut gestaltet und weckt Interesse, jedenfalls meins.:-) Das werde ich mir bei Gelegenheit mal näher anschauen. Klingt auch inhaltlich interessant.
    LG Renate von http://www.trippics.de

  4. Oh, Dystopien sind nicht so mein Genre. Auch wenn das Buch auf Grund deiner Rezension wirklich verlockend ist. Vielleicht leihe ich es mir mal in der Bibliothek aus. Kaufen werde ich es mir wohl nicht.

    Liebe Grüße,
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.