Filmkritik: Voll verkatert

Titel: Voll verkatert
Regisseur: Barry Sonnenfeld
Hauptdarsteller: Kevin Spacey, Jennifer Garner, Christopher Walken
Studio: EuropaCorp, Fundamental Films
Spieldauer: 85 Minuten
FSK:  ohne Altersbeschränkung
Trailer

Beschreibung 

Nach einem mysteriösen Unfall fällt Milliardär Tom Brand (KEVIN SPACEY) ins Koma und findet sich zu seinem allergrößten Entsetzen im Körper des Katers Mr. Kuschelpuschel wieder. Während sein labiler Gesundheitszustand in der Geschäftswelt zu wilden Spekulationen und unglaublichen Intrigen mit schwerwiegenden Folgen führt, kämpft Tom mit allen tierischen Mitteln um sein Leben und seine Firma.

Kritik 

Da ich auf der Suche nach einem lockeren,leichten und vielleicht lustigen Film war habe ich zu dieser DVD gegriffen. Ich fand das Titelbild schon total toll, da ich ja ein Katzenfanatiker bin und außerdem mag ich die Geschichten wo man in einem anderen “Körper” wieder aufwacht.

Die Schauspieler haben hier wirklich eine tolle Leistung erbracht und mit viel Hingabe ihre Rollen verkörpert. Die Schauspieler sind keine unbekannten und das merkt man ihnen auch an. Sie können überzeugen und uns Zuschauern zum Schmunzeln bringen.

Die Geschichte fängt langsam am und baut sich immer weiter auf. Die Story an sich ist ziemlich vorhersehbar, aber ich habe hier auch nichts anderes erwartet. Ich wollte einfach ein Film zum abschalten und lachen und das hat er definitiv geschafft. Die Effekte und Witze sind zwar nicht immer der Knaller, aber reichen völlig aus um einen schönen Abend ausklingen zu lassen. Der Film ist so lustig gehalten, aber auch niedlich wegen der teilweise animierten Katze, dass ich ihn ohne Probleme auch für einen DVD Abend mit Kindern nur wärmsten empfehlen kann.

Fazit

Eine lustige und niedliche Geschichte von einer (leider) vorhersehbaren Story. Allerdings super geeignet um einfach die Seele baumeln zu lassen und sich vom TV “berieseln” zu lassen. Klare Empfehlung auch für einen Familienabend mit Kids.

©
Cover: EuropaCorp, Fundamental Films
Schriftzüge: Photoshop // Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

10 Kommentare

  1. Solche “leichten” Filme mit Humor braucht man manchmal einfach zum Abschalten, da gebe ich dir recht. Den Film kenne ich noch nicht. Danke für den Tipp 🙂

    Liebe Grüße,
    Diana

  2. Ohja das hört sich super an. Ich liebe Filmabende mit der Familie, da passt es wunderbar. Liebe Grüße, Claudia

  3. Ui, der Film sagt mir noch gar nichts. Hört sich jedoch sehr interessant und lustig an! Ich werd die Augen danach offen halten.

    Lieben Dank für deinen Post und Liebe Grüße

  4. hihi, das klingt wirklich nach einem super Film für die ganze Familie – kann ich mir jedenfalls perfekt vorstellen, wenn alle in der Weihnachtszeit zusammen auf der Couch sitzen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Klingt ja interessant der Film. So leichte Kost tut auch mal gut. Mal sehen ob ich demnächst mal dazu komme den zu gucken.

    LG noch aus Norwegen
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.