Rezension: Welcome To Heaven: Basierend auf einer wahren Geschichte

Titel: Welcome To Heaven: Basierend auf einer wahren Geschichte
Autor/in: Carina B. Stern
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 328 Seiten
ISBN: 978-3740780067

 


Klappentext

Als Anne den erfolgreichen Verlagsmanager Tom kennenlernt, glaubt sie ihren Traummann gefunden zu haben. Fünf Jahre scheint ihr Glück perfekt – bis Tom plötzlich ohne Erklärung aus ihrem Leben verschwindet. Verzweifelt forscht Anne nach ihm und entdeckt online – zuerst widerwillig und dann zunehmend obsessiv – sein zweites, geheimes Ich. In der verborgenen Welt des Internets führt er ein rastloses Doppelleben, immer auf der Suche nach zahllosen Sexabenteuern. Anne erkennt, dass ihre Beziehung nie die war, wofür sie sie hielt. Sie will Antworten von Tom und es beginnt eine fieberhafte Verfolgungsjagd durchs Netz. Dabei trifft sie auf unerwartete und schmerzhafte Wahrheiten über ihre große Liebe, aber auch über sich selbst. Schließlich kommt es zum überraschenden Showdown. Kann es nach dieser emotionalen Achterbahnfahrt noch eine zweite Chance für Anne und Tom geben?

 

Rezension

Da ich ein großer Fan von Büchern bin wo die Geschichte basierend auf einer wahren Geschichte aufgebaut ist war für mich sehr schnell klar das ich dieses Buch lesen werde.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir durch den angenehm leichten und lockeren Schreibstil sehr leicht gefallen. Ich finde die Autorin hat ein sehr gutes Händchen dafür uns Leser ein kleines Kopfkino zu zaubern. Die Beschreibungen sind zwar alle detailiert, aber nicht zu ausschweifend, daher haben mir die Umgebungs- und Situationsbeschreibungen sehr gut gefallen.

Die Charaktere  die in diesem Buch vertreten sind waren für mich alle sehr lebendig und greifbar. Vor allem die Hauptfigur Anne hat hier einen enormen Entwicklungsschub hingelegt, da ich sie am Anfang sehr oberflächlich fand war die Sympathie nicht komplett vorhanden, aber durch die schmerzhafte Trennung die sie erlebt hatte, hatte sie sich wirklich zum Positiven entwickelt. Auch wenn ich nicht alle Entscheidungen von ihr verstehen kann, so war sie doch eine sehr angenehme Hauptfigur die bei mir punkten konnte.

Für mich ist das Buch keine klassische Liebesgeschichte, sodern eher ein Mix zwischen Liebesroman und Thriller. Ein guter Mix der die Spannung permanent aufrecht erhält und für Abwechslung sorgt. Ab und an fehlte es mir hier und da an etwas Tiefe, aber eigentlich war ich mit dem Verlauf der Geschichte und der Personen sehr zufrieden. Am Anfang entwickelt sich die Geschichte zu schnell und lässt zu wenig Zeit um mich da richtig mit identifizieren zu können.

Zur Handlung kann ich ohne Spoilern nicht viel verraten, außer das es strategisch und logisch zusammengesetzt wurde und man wirklich gefesselt war.

Das Ende war okay, aber irgendwie nicht zu 100% das was ich mir gewünscht hätte… Es lässt mich doch mit einem mulmigen Gefühl zurück, aber das ist meine persönliche Meinung.

 

Fazit

“Welcome To Heaven: Basierend auf einer wahren Geschichte” von Carina B. Stern ist ein emotionaler Liebesroman gemixt mit einigen Thrillerelementen die den gewissen Nervenkitzel und die Spannung aufrecht erhalten. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und wirkten lebendig. Die Geschichte regt zum Nachdenken und Grübeln ein und hat mich nachhaltig beschäftigt, da die Geschichte wirklich interessant war.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

 

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.