Rezension: Wo wir uns finden Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Titel: Wo wir uns finden
Autor/in: Nicholas Sparks
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 38 Seiten
ISBN: 978-3453271739
Verlag: Heyne


Klappentext 

Die 36-jährige Hope Anderson steht vor schicksalhaften Entscheidungen. Sie ist seit mehreren Jahren mit ihrem Partner zusammen, weiß aber nicht, ob er wirklich die Liebe ihres Lebens ist. Zusätzlich wurde bei ihrem Vater gerade eine tödliche Krankheit diagnostiziert, was schwierige Fragen für ihre eigene Zukunft aufwirft. Kurz entschlossen nimmt sich Hope eine Woche frei und zieht sich in das idyllische Strandhaus der Familie zurück, um Klarheit in ihr Leben zu bringen. Doch dann trifft sie den sympathischen Abenteurer Tru, der alles durcheinanderwirbelt. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick, sie verbringen herrliche romantische Tage miteinander. Aber beide stehen unter dem Druck familiärer Verpflichtungen, die ihrer Beziehung entgegenstehen. Und so drohen Hope und Tru sich zu verlieren, bevor sie sich noch richtig gefunden haben …

Rezension

Nicholas Sparks ist ja für seine tiefgründigen und emotionalen Romane überall bekannt, daher war für mich auch direkt klar das ich dieses Buch lesen muss. Das Cover passt wunderbar zum Inhalt vom Buch und lädt mich persönlich zum Träumen und verweilen ein.

Ich mochte die individualität der Charaktere sehr gerne, denn man merkt ihnen an das sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Hierbei macht sich auch bemerkbar das sie sogar aus verschiedenen Ländern kommen.

Ich finde die Grundidee unglaublich schön und sehr tiefgründig. Hope muss sich vielen ernsten Themen und Entscheidungen stellen und wir Leser dürfen sie auf diesem harten Weg begleiten.

Nicholas Sparks hat eine wunderbare Art die Gefühle der Hauptfiguren zu vermitteln auch das Ambiente hätte schöner nicht gewählt werden können. Allerdings ist es für mich nicht ein typischer Roman wie ich es gewohnt bin, dadurch das der Roman weniger Seiten umfasst als manch andere Bücher von ihm blieben doch einige Momente auf der Strecke wo ich mir mehr Gefühle gewünscht hätte. Ich mochte auch die Art der Erzählung nicht so gerne, da man die meisten Informationen bzw. Story durch ein gemeinsames Gespräch erfährt. Da es mich doch manchmal am Lesefluss gehindert hat.

Fazit

Nicholas Sparks weicht hier von seinem üblichen Schema ab und lässt uns nur eine kleine emotionale Achterbahn fahren. Der Erzählstil ist anders und dadurch nicht vergleichbar mit seinen anderen Büchern. Trotz kleinem Kritikpunkt gefiel mir der Roman allerdings sehr gut und konnte mich überzeugen.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: Heyne
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

5 Kommentare

  1. Ich liebe Nicholas Sparks Bücher! Auch wenn das ein bisschen anders sein soll, wärs total was für mich, glaub ich 🙂
    Nach den Feiertagen will ich sowieso wieder mehr lesen, danke für den Tipp!

    Alles Liebe & frohe Weihnachten,
    Katii

  2. Das klingt nach einem tollen Buch. Dass es zudem einen anderen Nicholas Sparks-Schreibstil zeigt, macht mich umso neugieriger darauf …
    Habe es auf meine Leseliste gesetzt.

    Liebe Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

  3. Hey liebe Steffi,

    von Nicholas Sparks habe ich noch kein Buch gelesen, obwohl ich sogar eines zu Hause stehen habe. Ich denke, dass ich dieses erst einmal lesen werde. Behalte dies hier aber im Hinterkopf.

    Liebe Grüße,
    Mo

  4. Hallo Steffi,

    ich liebe ja die Bücher und Geschichten von Nicholas Sparks, aber von diesem hier habe ich ehrlich gesagt noch gar nichts gelesen, gehört oder gesehen. Finde das etwas schade. Umso mehr habe ich mich grade über deine Rezi gefreut, die mir das Buch richtig schmackhaft gemacht hat. Vielen lieben Dank. :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.