Hörbuchrezension: Fürimmerhaus

Erscheinungsdatum: 19. Juli 2021
Autor: Kai Mayer
Format: gekürzte Lesung
Erzähler:  Simon Jäger
Laufzeit: 8 Stunden und 11 Minuten
ISBN: 978-3839842621
Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahre
Verlag: Argon Sauerländer Audio

Inhalt

Als Mitternacht auf Mittag fiel, kam Carter ins Fürimmerhaus
Das Fürimmerhaus steht zwischen den Welten, am Ufer eines dunklen Ozeans. Es hat tausende Hallen und Säle, seine Korridore sind endlos. Und noch immer wächst es weiter und verändert sich.

Im Fürimmerhaus stranden junge Heldinnen und Helden, die ihre Welten vor dem Untergang bewahrt haben. Die Herrschenden fürchten ihre Macht und schicken sie hierher ins Exil. Doch Carter ist kein Held wie die anderen. Er besitzt keine Erinnerung, ist nur von einem überzeugt: Er hat niemals eine Welt gerettet. Und so begibt er sich auf die abenteuerliche Reise durch das Fürimmerhaus, auf der Suche nach seiner Bestimmung.

 

Rezension

Ich empfand schon immer die Bücher von Kai Meyer als spannend und interessant, daher dachte ich mir: Ich versuche es dieses Mal mit einem Hörbuch. Die Inhaltsangabe klang vielversprechend und so habe ich voller Vorfreude mit dem Hörbuch angefangen.

Das Hörbuch an sich wirkt sehr hochwertig, weil die “Verpackung” auch wirklich ein kleiner Hingucker ist und auch die Qualität der Aufnahme sehr gut ist, weil es  ohne  störende Hintergrundgeräusche ist.

Die Erzählerstimme von Simon Jäger der auch u. a. Matt Damon und Josh Hartnett synchronisiert ist für mich sehr gut ausgewählt worden, weil die Stimme und auch die Betonungen wirklich super zur Geschichte passen und für mich ein perfektes Bild geben.

Für mich persönlich war das Hörbuch eine positive Überraschung, weil hier die Spannung nicht zu kurz kam. Die Storyline ist sehr interessant und wirklich gut umgesetzt worden. Alleine das Setting ist der Wahnsinn und mit vielen Details eingearbeitet worden. Kai Meyer zaubert uns damit ein richtiges Kopfkino.

Die Charaktere sind bunt gemischt und haben alle ihre Eigenarten erhalten. Selbst die etwas weniger sympathischen Figuren habe ich irgendwie gemocht, was ich persönlich witzig finde.

Die Geschichte besteht regelrecht nur aus Fantasy und ist daher für Fantasyliebhaber ein absolutes Must Have im Bücherregal oder im CD-Regal.  Das Setting ist manchmal etwas düster, was aber zur Story perfekt passt und daher für mich eher einen Pluspunkt ausmacht. Für mich persönlich war nur ein zu kleiner Liebesanteil in der Storyline vorhanden, weil ich persönlich es ja ziemlich gerne mag, wenn die Liebe eine etwas größere Rolle erhält. Durch den Klappentext war ich aber eigentlich schon sehr gut darauf eingestellt, dass hier wenig Liebe vor kommen wird und von daher war das für mich auch vertretbar.

Für mich ist das Hörbuch wirklich ein kleines Highlight, weil mich die Geschichte faszinieren konnte.

 

Fazit

 

Kai Mayer hat mit “Fürimmerhaus” eine außergewöhnliche, spannende und facettenreiche Fantasygeschichte gezaubert die jedes Fantasyherz höher schlagen lässt. Vielfältige Charaktäre, geniales Setting und eine sehr gute Tonqualität runden das Gesamtpaket für mich ab.

 

 

Weitere interessante Meinungen über das Hörbuch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

©
Cover: Argon Sauerländer Audio
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.