Rezension: Blister

Titel: Blister
Autor/in: Jeff Strand
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 336  Seiten
ISBN: 978-3966988797
Verlag: Festa Verlag

 


Klappentext

Jason Tray ist ein erfolgreicher Karikaturist, der von seinem Agenten für ein paar Tage in eine Hütte am See verbannt wurde, um Ruhe zu finden.
Als er eines Nachts mit ein paar Einheimischen in einer Kneipe rumhängt, bieten sie ihm an »Blister zu sehen«. Ohne zu ahnen, wovon sie reden, nimmt Jason ihr Angebot an.
Und so späht er kurz darauf durch das Fenster eines Schuppens auf das Albtraumhafteste, was er jemals gesehen hat: Blister ist eine fürchterlich entstellte junge Frau, die sich vor der Welt versteckt. Am nächsten Morgen bedauert Jason sein Verhalten. Er muss sich bei der Frau entschuldigen …
Doch diese kleine Stadt hat ihre Geheimnisse und Bewohner, die vor nichts zurückschrecken, um sie zu hüten.

 

Rezension

Als ich dieses Buch das erste Mal antedeckt hatte, da war ich wirklich zwiegespalten, denn einerseits fand ich den Klappentext sehr ansprechend, aber das Cover etwas gruselig. Ich dachte mir: No Risk,no Fun. Also habe ich mich doch für das Buch entschieden.

Der Einstieg ist mir durch den tollen Schreibstil sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist locker, flüssig und leicht. Man hat das Gefühl der Autor würde immer die perfekten Wörter wählen.

Die Hauptfigur Jason war mir wirklich sehr sympathisch. Ich habe ihn ziemlich schnell ins Herz schließen können und genau deshalb habe ich es geliebt diese Geschichte zu Lesen. Jason macht das Buch lebendig, liebenswert, besonders… Ohne ihn und seinen Sprüchen wäre es nur halb so gut gewesen.

Als ich das Buch angefangen habe, da wusste ich nicht worauf ich mich da wirklich einlasse, aber das ich so einen tollen Mix zwischen Thriller, aber auch Romantik erhalte, nein, damit habe ich wirklich gar nicht gerechnet und war positiv überrascht. Der Autor lockert durch die etwas romantischen Aspekte die Storyline auf und somit fühlte man sich weder von den Thrillerelementen noch von dem Drama- oder Romantikmomenten erdrückt. Der Autor hat ein unglaubliches Setting und eine geniale Atmosphäre geschaffen. Dieses Buch begeistert einfach von der ersten bis zur letzten Seite und konnte mich mehr als nur überzeugen. So düster, skurill, aber auch besonders.

Das Buch regt definitiv zum Nachdenken an. Wann ist man ein menschliches Monster? Was ist Grausamkeit? Alles Fragen die man sich während des lesens definitiv stellt, aber auch welche die das Buch zu etwas großem machen.

 

Fazit

“Blister” von Jeff Strand ist eine geniale Geschichte mit dem perfekten Mix von Thriller- Romantik- und Dramaelementen. Die Geschichte zeichnet sich vor allem durch die Hauptfigur Jason aus und gerade er macht das Buch zu etwas ganz besonderem. Ein Buch was zum Nachdenken anregt und perfekt durchdacht ist.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Festa Verlag 

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

3 Kommentare

  1. Liebe Steffi,

    die Bücher aus dem Festa Verlag mag ich auch unheimlich gerne, allerdings habe ich in der letzten Zeit das Verlagsprogramm nicht mehr verfolgt. Das Buch klingt aber definitiv genau nach meinem Lesegeschmack und daher kommt es frisch auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Mo

  2. Mir hat “Blister” auch sehr gut gefallen. Schon der erste Satz “Ich bin zwar grundsätzlich ein Lügner, aber das hier ist die Wahrheit.” hat mich neugierig gemacht.
    Alles Liebe
    Annette

  3. Ich mag eigentlich am liebsten typische Frauenromane mit Herz Schmerz, Familie, Erotik oder was zum Lachen. Aber dein vorgestelltes Buch hört sich, obwohl es was ganz anderes ist, sehr spannend an. Vielen Dank für die Vorstellung, ohne die ich nie auf das Buch gekommen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.